Friedensabkommen

»Ich höre dich, Freund in der Ferne«

Waleed Aljasim singt in Dubai auch für das israelische Publikum. Foto: Screenshot

Einer sitzt in Tel Aviv, der andere in seinem Wohnzimmer in Dubai. Und doch sind die beiden Künstler zusammen. »Kannst Du mich hören, Freund in der Ferne?«, singt der israelische Sänger Elkana Marziano voll Inbrunst auf Englisch. Waleed Aljasim aus Dubai trällert nicht minder emotional zurück: »Ich höre Dich, Freund in der Ferne!« Das erste Lied zum Frieden zwischen Israel und den Vereinigten Arabischen Emiraten ist ein Hit auf YouTube.  

Innerhalb weniger Tage hat das Video »Ahlan Bik« zur israelisch-emiratischen Musikkooperation schon mehr als 1,1 Million Klicks gesammelt. Nach den Abkommen Israels mit den Golfnationen Vereinigte Arabische Emirate und Bahrain zur Normalisierung der Beziehungen ist es der erste Song, der zu der neuen Ära im Nahen Osten geschrieben wurde.  

»Kein Zweifel, dass Musik die Menschen verbindet.«

YouTube-Userin Linoy Gliksman

»Ahlan Bik« steht für »Hallo Du«. Der Song im Elektro-Pop-Stil auf Arabisch, Englisch und Hebräisch geht ins Ohr – und für viele auch mitten ins Herz. »Was für ein Lied!«, schreibt die YouTube-Userin Linoy Gliksman in den Kommentaren, »Kein Zweifel, dass Musik die Menschen verbindet«. Albert Sasson meint, es sei so schön, »Frieden und Liebe zwischen Brüdern« zu sehen.

NORMALISIERUNG Im August hatte Israel mit Vermittlung der USA und Ägyptens ein Abkommen zur Normalisierung der Verbindungen abgeschlossen - die sogenannten »Abraham Accords«. Das kleine Königreich Bahrain in der Golfregion folgte kurz darauf. Erst an diesem Sonntag war eine Delegation aus Israel und den USA nach Bahrain geflogen, um ein Verständigungsabkommen zu unterzeichnen.

»Es ist ein historischer Moment«, freut sich Marziano, Gewinner der TV-Show »The Voice«, der selbst Arabisch spricht. Er hatte das Duett mit Aljasim initiiert. »Wir haben uns sofort verstanden«, erzählte er im Anschluss. Die beiden lernten sich über die Videokonferenz-App Zoom kennen. Teile des Liedes wurden in Tel Aviv aufgenommen, andere Teile in Dubai.

PUBLIKUM Bislang ist die Begegnung von Marziano und Aljasim lediglich virtuell, doch die beiden haben vor, sich bald persönlich zu treffen und dann mit »Ahlan Bik« die Massen in beiden Ländern zum Tanzen zu bringen.

Israel

Warnungen durch Sicherheitsrat

Es besteht Sorge, dass den jüngsten Drohungen aus dem Iran Taten folgen

 04.12.2020

Falaschmura

»Das Wesen der jüdischen Geschichte«

Jerusalem hat mit der Umsiedlung der verbleibenden äthiopischen Juden nach Israel begonnen

 03.12.2020

Tschechien

Botschaftsbüro in Jerusalem geplant

Zweigstelle der diplomatischen Vertretung in Tel Aviv soll in der israelischen Hauptstadt eröffnen

 03.12.2020

Israel

Mehr als 1500 neue Corona-Infektionen

Höchster Stand seit Wochen – mehr Fälle waren zuletzt Mitte Oktober gemeldet worden

 03.12.2020

Iran

Gerüchte und Drohungen

Teheran beschuldigt Israel, den Top-Atomexperten getötet zu haben. Aus Jerusalem gibt es weder Bestätigung noch Dementi

von Sabine Brandes  03.12.2020

Nachrichten

Medaille, Küken, Ausstellung

Kurzmeldungen aus Israel

von Sabine Brandes  03.12.2020

Militär

Erste Korvette trifft in Haifa ein

Die »INS Magen« war am 11. November in Kiel an Israels Marine übergeben worden

 02.12.2020

Nahost

Der Mann »hinter den Kulissen«

Der israelische Sicherheitsexperte Amos Yadlin über den ermordeten iranischen Atomphysiker Mohsen Fakhrizadeh

von Ayala Goldmann  02.12.2020

Israel

Koalitionspartei für Auflösung des Parlaments

Dies könnte das Ende der Koalition von Blau-Weiß mit dem rechtskonservativen Likud einläuten

 02.12.2020