Israel

Honduras eröffnet diplomatisches Büro in Jerusalem

Präsident Juan Orlando Hernández Foto: dpa

Kurz vor der Parlamentswahl in Israel hat Honduras am Sonntag ein diplomatisches Büro in Jerusalem eröffnet. Präsident Juan Orlando Hernández leitete die Feier im Beisein des israelischen Regierungschefs Benjamin Netanjahu. Er hatte zuvor erklärt, das Büro sei als »Verlängerung« der bei Tel Aviv gelegenen Botschaft von Honduras gedacht. In der Mitteilung wurde Jerusalem als Hauptstadt Israels bezeichnet.

Dies sei ein Schritt auf dem Weg zur Verlegung der Botschaft nach Jerusalem, teilte das Außenministerium in Jerusalem mit. Diese liegt gegenwärtig noch in Rischon Lezion in der Nähe von Tel Aviv.

TRUMP US-Präsident Donald Trump hatte im Dezember 2017 in einem historischen Alleingang Jerusalem einseitig als Israels Hauptstadt anerkannt. Im Mai verlegten die USA die Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem. Kurz darauf folgte Guatemala mit der Verlegung seiner Botschaft nach Jerusalem.

Die Verlegungen von Botschaften nach Jerusalem sind umstritten. Der Status Jerusalems soll nach Auffassung des überwiegenden Teils der internationalen Gemeinschaft in zukünftigen Friedensgesprächen zwischen Israel und den Palästinensern festgelegt werden.

Für 17. September ist erneut eine vorgezogene Parlamentswahl in Israel angesetzt. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu war nach der Wahl im April trotz einer rechts-religiösen Mehrheit bei der erneuten Regierungsbildung gescheitert.  dpa

Nahost-Friedensplan

»Wir werden sehen, was passiert«

US-Präsident Trump trifft sich mit israelischen Spitzenpolitikern

von Sabine Brandes  27.01.2020

Israel

Spionagering der Hamas ausgehoben

Schin Bet verhaftet zwei Israelis, die Einrichtungen für mögliche Terrorattacken ausgekundschaftet haben sollen

 27.01.2020

Friedensplan

»Eine einmalige Möglichkeit«

Premier Benjamin Netanjahu und Oppositionsführer Benny Gantz sind in Washington gelandet

von Sabine Brandes  27.01.2020

Jerusalem

»Sensibilität für besondere Nöte«

In dem durch Spenden finanzierten Herzog Medical Center werden hochbetagte Holocaust-Überlebende betreut

von Andrea Krogmann  27.01.2020

Regelung

Israelis dürfen nach Saudi-Arabien reisen

Genehmigung wird für Geschäftsreisen und Pilgerfahrten erteilt

von Sabine Brandes  27.01.2020

Jerusalem

»Gedenken ist ein fundamentaler Baustein«

Der israelische Präsident Reuven Rivlin ist zur Gedenkveranstaltung nach Polen abgereist

von Sabine Brandes  27.01.2020

Nahost

Erneut Sprengstoff-Ballons aus Gaza

Israelische Armee reagiert mit Angriffen auf Waffenfabrik und Militäranlage

 26.01.2020

Nahost-Friedensplan

»Schicksalhafte Zeiten«

Israels Oppositionsführer Benny Gantz kündigt persönliches Treffen mit US-Präsident Trump am Montag an

 26.01.2020

Nahost

Trump kündigt »großartigen« Deal an

Seit Langem wird auf US-Friedensplan gewartet – Netanjahu und Gantz zu Gesprächen ins Weiße Haus geladen

 24.01.2020