Washington

Heimspiel für Bibi

Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu spricht bei der AIPAC-Konferenz am 6. März 2018 in Washington. Foto: Flash 90

Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu hat am Dienstag ein »Heimspiel« vor 18.000 Zuhörern bei der Jahreskonferenz des American Israel Public Affairs Committee (AIPAC) in Washington gegeben. Unterbrochen von Beifall und Rufen wie »Bibi, wir lieben dich« zeigte Netanjahu eine PowerPoint-Präsentation über israelische Technologie und Wirtschaft und hielt eine Rede, die auf Beobachter energiegeladen wirkte.

»Israel verändert die Welt in Indien, Afrika, Asien und Lateinamerika«, sagte er. Von internationaler Isolierung Israels zu sprechen, sei falsch: »Sehr bald werden diejenigen Länder, die keine Beziehungen zu uns haben, isoliert sein. Manche reden davon, uns zu boykottieren: Wir werden sie boykottieren!«

Iran Netanjahu dankte US-Präsident Donald Trump für seine Entscheidung, die amerikanische Botschaft im Mai von Tel Aviv nach Jerusalem zu verlegen. Außerdem lobte er Trump für seine harte Linie gegenüber dem Iran: »Wir werden niemals erlauben, dass der Iran Nuklearwaffen entwickelt.« Falls die USA aus dem Atomabkommen aussteigen sollten, stehe Israel an der Seite seines Verbündeten.

Dem Präsidenten der Palästinensischen Autonomiebehörde, Mahmud Abbas, warf Netanjahu vor, weiterhin Terror zu unterstützen: »Heben Sie Ihre Hand, wenn Sie mit mir einig sind, dass Präsident Abbas damit aufhören muss, Terroristen zu bezahlen, die Juden ermorden«, sagte er an das Publikum gerichtet. ag

Israel

Naftali Bennett allein zu Hause

Israels Regierungschef steht in der Kritik, weil seine Familie trotz der Omikron-Ausbreitung ins Ausland verreist

von Michael Thaidigsmann  02.12.2021

Israel

»Know-how mit der Welt teilen«

Die Regierung in Jerusalem öffnet einen Twitter-Account für Informationen zur Pandemie

von Sabine Brandes  01.12.2021

Israel

»Miss Universe«-Wettbewerb soll trotz Corona stattfinden

Organisatoren halten trotz der Omikron-Variante an Austragung in Eilat fest

von Sabine Brandes  01.12.2021

Entwicklung

Tel Aviv ist die teuerste Stadt weltweit

Economist-Ranking: Die israelische Stadt löst sogar die französische Hauptstadt Paris ab

von Christoph Meyer  01.12.2021

Deutsche Sprache, deutsches Bier: Im Liebling-Haus in Tel Aviv wurde alles gekostet.

Trend

Germanit ist kein Tabu mehr

Deutschlernen ist in Israel stark im Kommen, als Fremdsprache wird es an Schulen angeboten

von Sabine Brandes  30.11.2021

Antisemitismus

Squash-Weltverband zieht Konsequenzen aus Israel-Boykott Malaysias

Weltmeisterschaft in Kuala Lumpur wegen verweigerter Visa abgesagt

 30.11.2021

Pandemie

Israelischer Experte: Einschätzungen zu Omikron verfrüht

Chefs von Pfizer und Moderna äußern sich indes skeptisch zur Wirksamkeit der Impfstoffe

 30.11.2021

Israel

Schwerer Verdacht

Zwei Kardiologen haben möglicherweise zahlreiche Patienten mit Corona infiziert - es könnte sich um Omikron handeln

 30.11.2021 Aktualisiert

Atomprogramm des Iran

Großbritannien und Israel fordern härtere Gangart

Der israelische Außenminister Yair Lapid traf sich in London mit seiner britischen Amtskollegin Liz Truss

 30.11.2021