Terror

Hamas-Tunnel entdeckt

Generalstabschef Gadi Eizenkot (l.) am Fundort eines Terrortunnels. Foto: Flash 90

Die israelische Armee (IDF) hat am Montagmorgen bekannt gegeben, dass sie bereits vor über einer Woche einen neuen Terrortunnel der Hamas entdeckt hat, wie die Online-Zeitung »Times of Israel« berichtet.

Der Tunnel führte vom Gazastreifen unter israelisches Gebiet und sei, einem Armeesprecher zufolge, inzwischen »neutralisiert« worden. Die genaue Lage des Tunnels wird bisher noch unter Verschluss gehalten.

Der Tunnel sei zu dem Zweck gebaut worden, »Anschläge auf Zivilisten« zu verüben, so der Sprecher weiter. Ferner sei der Tunnel erst in jüngster Zeit angelegt worden. Die Terrororganisation Hamas bestreitet das und behauptet, es sei ein »alter« Tunnel.

Frühwarnsystem Es handelt sich um den ersten Terrortunnel, der seit dem Militäreinsatz »Protective Edge« im Gazastreifen 2014 auf israelischer Seite entdeckt wurde. Damals hatten die israelischen Streitkräfte 34 unterirdische Anlagen entdeckt und zerstört. Seither hat Israel ungefähr eine Milliarde Schekel investiert, um ein Frühwarnsystem zu entwickeln, das solche Anlagen unter anderem per Radar aufspüren kann.

Laut Verteidigungsminister Mosche Yaalon waren an der jüngsten Aktion, die zum Aufspüren des Hamas-Tunnels führte, neben der IDF auch der Inlandsgeheimdienst Schin Bet sowie weitere Organisationen beteiligt. ja

Universität

Let’s talk!

Der Israeli Shay Dashevsky sucht auf dem Campus von Berliner Hochschulen das Gespräch

von Joshua Schultheis  19.07.2024

Besuch

Weißes Haus: Treffen von Biden und Netanjahu erwartet

Die Spitzen beider Parteien im US-Parlament haben Netanjahu zu einer Rede nach Washington eingeladen

 19.07.2024

Anschlag

Der Tod kam nachts per Drohne

Ein Toter und mehrere Verletzte beim Beschuss eines Wohngebäudes im Zentrum von Tel Aviv

von Sabine Brandes  19.07.2024 Aktualisiert

Zürich

FIFA: Entscheidung über Sanktionen gegen Israel vertagt

Damit steht fest, dass Israel am olympischen Fußballturnier der Männer teilnehmen darf

 19.07.2024

Israel

Israel zieht ab Sonntag 1000 Ultraorthodoxe zum Militär ein

Die jahrzehntelange Befreiung der Strenggläubigen vom Wehrdienst gilt nicht mehr

 18.07.2024

Sanktionen

US-Einreiseverbot gegen Elor Azaria

Der ehemalige Soldat hatte einen verletzten Terroristen erschossen und wurde wegen Totschlags verurteilt

von Sabine Brandes  18.07.2024

Geiseldeal

»Die weiblichen Gefangenen haben keine Zeit mehr zu warten«

Mossad-Chef Barnea und Minister der eigenen Koalition fordern Premier Netanjahu auf, dem Abkommen zuzustimmen

von Sabine Brandes  18.07.2024

Moskau

So viele Russen sind seit Kriegsbeginn nach Israel geflüchtet

Russlands Angriffskrieg hat Millionen Ukrainer zur Flucht aus ihrer Heimat gezwungen. Aber auch Hunderttausende Russen haben das eigene Land verlassen - und die Dunkelziffer könnte noch höher sein

von André Ballin  18.07.2024

Vermisst

Er kehrte zurück, um andere zu retten

Ori Danino wollte noch dieses Jahr heiraten

von Sabine Brandes  18.07.2024