Sport

Greipel verlängert bei israelischem Rennstall

Der Radprofi fährt weiter für das Team Israel Start-Up Nation

 16.06.2020 12:03 Uhr

Das Team Israel Start Up Nation mit Andre Greipel bei der Down Under Tour im Januar 2020 Foto: imago images/Sirotti

Der Radprofi fährt weiter für das Team Israel Start-Up Nation

 16.06.2020 12:03 Uhr

Radprofi André Greipel fährt weiter für das Team Israel Start-up Nation. Wie der Rennstall am Montag mitteilte, wurde der Vertrag des 37-Jährigen um zwei Jahre bis zum Ende der Saison 2022 verlängert. Greipel wäre dann älter als 40 Jahre.  

ERFAHRUNG Er habe damit gerechnet, dass das Team ihm lediglich eine Verlängerung um ein Jahr anbiete, sagte Greipel laut Mitteilung. Er freue sich nun natürlich sehr über so viel Vertrauen. Israel Start-up Nation baut nach eigenen Angaben vor allem wegen seiner Erfahrung und seiner Führungsqualitäten auf den Sprinter.

Greipel war nach einem recht enttäuschenden Jahr beim französischen Rennstall Arkea Samsic zu dieser Saison zu Israel Start-Up Nation gewechselt. Dort unterschrieb er einen Einjahresvertrag.

Bei dem Team stehen auch die Deutschen Nils Politt und Rick Zabel unter Vertrag. Mit seinen beiden Teamkollegen bildet der in Hürth bei Köln lebende Greipel eine Trainingsgruppe. dpa

Jom Kippur

Eine Kerze für die Opfer von Corona

Kotel in Jerusalem ist bei Bußpredigten fast leer. Gottesdienste extrem eingeschränkt

von Sabine Brandes  27.09.2020

Israel

Unterirdische Klinik öffnet für Corona-Patienten

In dem Krankenhaus in Haifa werden 700 Betten mit 140 Beatmungsgeräten bereitgestellt

 26.09.2020

Israel

»Finanzielle Unterstützung von Terroristen«

»Palestinian Media Watch« hat VISA und Mastercard aufgefordert, ihre Verbindungen zu palästinensischen Banken im Westjordanland zu kappen, solange diese Gehälter an Terroristen auszahlen

 25.09.2020

Israel

Verschärfte Corona-Lockdown-Maßnahmen treten in Kraft

Nach Rekordzahlen von Infektionen verschärft die Regierung die Restriktionen

 25.09.2020

Israel

Zahl der Corona-Neuinfektionen schnellt auf Rekordwert

Erstmals wird die Marke von 7500 Fällen überschritten

 25.09.2020

Diplomatie

Neue Normalität in Nahost

Nach historischem Friedensschluss kooperieren immer mehr Institutionen und Organisationen aus Israel und den VAE

von Sabine Brandes  24.09.2020

Corona

»Frieden zahlt die Rechnung nicht«

Die Bevölkerung hält sich weitgehend an die Restriktionen, verliert aber ihr Vertrauen in die Regierung

von Sabine Brandes  24.09.2020

Jerusalem

Entscheidung über Malka Leifer

Beschuldigte kann ausgeliefert werden

von Sabine Brandes  24.09.2020

Nachrichten

Gleichstellung, Babys, Botschaft

Kurzmeldungen aus Israel

von Sabine Brandes  24.09.2020