Sport

Giro d’Italia in Jerusalem?

Aus der Altstadt nach Italien? Foto: Ben Gershon

Der Giro d’Italia könnte 2018 in Jerusalem beginnen. Laut einem Bericht des Portals »Cyclingnews« soll der Organisator des bekannten Fahrradrennens, RCS Sport, am 18. September dazu eine offizielle Erklärung abgeben.

Israeli Cycling Academy Den Auftakt zu dem traditionsreichen Radrennen könnte das Zeitfahren in der Altstadt bilden. Fest steht aber noch nichts. Laut »Cyclingnews« habe es schon lange Bemühungen seitens der Israeli Cycling Academy gegeben, das Rennen nach Israel zu holen.

Der Generaldirektor von RCS Sport, Ran Margaliot, wollte sich dem Fachmagazin gegenüber allerdings zu den Plänen, den Giro in Jerusalem starten zu lassen, nicht äußern.

Das Rennen ist neben der Tour de France und der Vuelta a España das wichtigste Radsportereignis der Welt. ja

Covid-19

Öffnung ohne Plan

Eltern und Lehrer kritisieren, dass Kinder nur teilweise zurück in die Schulen dürfen

von Sabine Brandes  29.10.2020

Diplomatie

Getreide für den Sudan

Drittes muslimisches Land will Frieden mit Israel

von Sabine Brandes  29.10.2020

Nachrichten

Lachen, Otter, Oud

Kurzmeldungen aus Israel

von Sabine Brandes  29.10.2020

Israel/Libanon

Verhandlung über Seegrenze

Umstritten ist der Grenzverlauf im Mittelmeer, wo beide Länder Gasvorkommen für sich beanspruchen

 28.10.2020

Ariel

Israel und USA weiten Wissenschaftskooperation aus

Zusammenarbeit auch mit EInrichtungen im Westjordanland und den Golanhöhen vereinbart

 28.10.2020

Golanhöhen

1700 Jahre alter Stein begeistert Archäologen

Antikes Stück wurde zufällig bei Arbeiten an einer Wasserleitung gefunden

von Sabine Brandes  28.10.2020

Jerusalem

Kritik an möglicher Yad-Vashem-Nachfolge

Mit Effi Eitam würde nationalreligiöser Hardliner an die Spitze der Holocaust-Gedenkstätte rücken

von Sabine Brandes  28.10.2020

Museum für Islamische Kunst

Auktion bei Sotheby’s abgesagt

Nach dem Einspruch von Israels Präsident Rivlin macht die Einrichtung in Jerusalem einen Rückzieher

von Sabine Brandes  28.10.2020

Israel

Neuer Corona-Beauftragter ernannt

Ex-Militärarzt Nachman Asch löst Ronni Gamzu ab

 27.10.2020