Israel

Gesundheitsminister positiv auf Corona getestet

Der ultraorthodoxe Politiker Yaakov Litzman Foto: Flash 90

Israels Gesundheitsminister Yaakov Litzman und seine Frau sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das Gesundheitsministerium teilte am Donnerstag mit, die beiden würden sich daher in Quarantäne begeben.

»Der Minister Litzman und seine Frau fühlen sich gut und werden angemessen behandelt«, hieß es in der Mitteilung. Der 71-jährige Litzman werde sein Amt weiter aus der Isolation ausfüllen. Regierungschef Benjamin Netanjahu sei informiert.

Quarantäne Der Ministerpräsident musste sich daraufhin nach Angaben seines Büros erneut in Quarantäne begeben. Er hatte gerade erst am Mittwoch eine Selbstisolation beendet, nachdem eine seiner Mitarbeiterinnen am Coronavirus erkrankt war. Netanjahus Tests fielen jedoch negativ aus.

Der Regierungschef soll nun laut der Mitteilung seines Büros bis Mittwoch in Quarantäne bleiben. Laut Medienberichten hatten sich Litzman und Netanjahu zuletzt getroffen.

Mossad Die israelische Zeitung »Haaretz« berichtete, auch der Chef des Auslandsgeheimdienstes Mossad, Jossi Cohen, und der nationale Sicherheitsberater Meir Ben-Schabat müssen entsprechend der Vorschriften des Gesundheitsministeriums nach Kontakt mit Litzman in Quarantäne. Weitere Regierungsmitglieder könnten betroffen sein.

Nach Angaben des Gesundheitsministeriums ist der Erreger Sars-CoV-2 mittlerweile bei 6211 Personen in Israel nachgewiesen worden, 289 sind wieder genesen. 30 Menschen sind den Angaben zufolge nach einer Coronavirus-Infektion gestorben.  dpa

Fußball

Israel kommt bei der FIFA nicht vor

Auf der offiziellen Website des Verbands fand sich nur ein Hinweis auf die »besetzten palästinensischen Gebiete«

 11.08.2022

Konflikt

Wird der russische Ableger der Jewish Agency zerschlagen?

Schon kommende Woche könnte ein Moskauer Gericht die Aktivitäten der israelischen Organisation verbieten

 11.08.2022

Nachrichten

Unterricht, Oper, Sprinter

Kurzmeldungen aus Israel

 11.08.2022

Terror

Drei Tage Krieg

Mehr als 1000 Raketen aus dem Gazastreifen. Am Sonntagabend trat eine Waffenruhe in Kraft

von Mareike Enghusen  11.08.2022

Analyse

Notwendiger Präventivschlag

Wie Militär- und Strategieexperten die Aktion »Morgengrauen« bewerten

von Michael Thaidigsmann  11.08.2022

Ben & Jerry’s

»Ich würde als Sorte ›Judäa und Samaria‹ bevorzugen«

Erstaunliche Entwicklung im Streit um Boykott israelischer Siedlungen

von Michael Thaidigsmann  10.08.2022

Belastete Beziehungen

Putin telefoniert mit Israels Präsident Herzog

Die beiden Staatschefs sprachen unter anderem über die Zukunft der Jewish Agency in Russland

 09.08.2022

Lapid an Palästinenser

»Es gibt auch einen anderen Weg«

In einer Fernsehansprache wendet sich Israels Ministerpräsident erstmals direkt an die Bevölkerung des Gazastreifens

von Michael Thaidigsmann  09.08.2022

Tel Aviv

Zwischen Strand und Schutzbunker

Ein mulmiger Kurztrip nach Tel Aviv

von Ilanit Spinner  09.08.2022