Terror

Geschoss aus Ägypten schlägt in Israel ein

Die Mörsergranate (Symbolfoto) ist vermutlich nicht gezielt von der Sinai-Halbinsel nach Israel abgefeuert worden. Foto: dpa

Ein Geschoss aus Ägypten ist in einem israelischen Ort nahe der Grenze eingeschlagen. Das Geschoss sei vermutlich nicht gezielt von der Sinai-Halbinsel nach Israel abgefeuert worden, schrieb die israelische Armee am Samstag auf Twitter.

IS Es habe in Bnei Nezarim eine Synagoge und ein Auto beschädigt, dabei seien aber keine Menschen verletzt worden. Nach Medienberichten habe es sich um eine Mörsergranate gehandelt, die vermutlich von Kämpfen zwischen militanten und Sicherheitskräften in Ägypten stammte.

Im Norden der Sinai-Halbinsel ist der ägyptische Ableger der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) aktiv, der sich mehrfach zu Attacken auf ägyptische Sicherheitskräfte und die christliche Minderheit bekannt hat. Ziel des IS ist es unter anderem, Jerusalem zu erobern und den jüdischen Staat auszulöschen. dpa/ja

Diplomatie

Brasilien will Botschaft nach Jerusalem verlegen

Am Sonntag wurde die Handelsvertretung des Landes eröffnet

 15.12.2019

Tel Aviv

Rüpel auf Rädern

Die Stadtverwaltung will stärker gegen rücksichtslose Fahrer von E-Rollern vorgehen

von Sabine Brandes  15.12.2019

Interview

»Zusammenleben statt kämpfen«

Israels Staatspräsident Reuven Rivlin über Jerusalem als Stadt Gottes, den interreligiösen Dialog und die Liebe seines Vaters zur arabischen Sprache

 13.12.2019

Verkehr

Jerusalem–Tel Aviv in 32 Minuten

In Kürze soll Israels erster Hochgeschwindigkeitszug nach langen Verzögerungen regelmäßig fahren

von Sabine Brandes  13.12.2019

Radsport

Israel Start-Up Nation stellt sich in Tel Aviv vor

Der Rennstall übernimmt die WorldTour-Lizenz vom Katusha-Rennstall – und geht mit vielen Stars an den Start

 12.12.2019

Israel

Netanjahu will bis Jahresbeginn Ministerämter niederlegen

Der Likud-Politiker wird bis zum 1. Januar einen Nachfolger benennen

 12.12.2019