Radsport

Frühstart von Froome: Debüt für Israel-Team im Januar in Argentinien

Viermaliger Tour-Gesamtsieger Chris Froome Foto: imago

Der viermalige Tour-de-France-Sieger Chris Froome gibt bereits im Januar sein Renndebüt für das Team Israel Start-up Nation. Der 35-jährige Brite, der nach elf Jahren das Erfolgsteam Sky bzw. Ineos verlassen hatte, startet ab dem 24. Januar 2021 bei der Vuelta San Juan in Argentinien.

»Dieses Rennen markiert den Beginn eines mit Spannung erwarteten neuen Kapitels meiner Karriere«, sagte Froome in einer Mitteilung seines neuen Radrennstalls. Die letzten Wochen hatte der Rundfahrtspezialist in Kalifornien trainiert.

Für den Saisonauftakt dämpfte Sportdirektor Rik Verbrugghe die Erwartungen: »Er fährt nicht nach Argentinien, um das Rennen zu gewinnen.«

Froome möchte im noch jungen Israel-Team, dem auch Altstar André Greipel und Rick Zabel angehören, noch einmal an seine alte Form anknüpfen. Seit seinem schlimmen Sturz im Jahr 2019 konnte sich Froome nicht mehr groß in Szene setzen.

Für den Saisonauftakt dämpfte Sportdirektor Rik Verbrugghe die Erwartungen: »Er fährt nicht nach Argentinien, um das Rennen zu gewinnen. Das ist eine perfekte Gelegenheit für Chris, den Aufbauprozess fortzusetzen.«

Shireen Abu Akleh

Klage in Den Haag eingereicht

Al Jazeera bringt den Tod der Journalistin vor den Internationalen Strafgerichtshof

von Sabine Brandes  07.12.2022

Forschung

Genetischer Blick ins Mittelalter

Experten untersuchten DNA von Juden in Erfurt

von Sabine Brandes  06.12.2022

Westjordanland

Hochrangiges Mitglied des Islamischen Dschihad festgenommen

Der Mann wird verdächtigt, an terroristischen Aktivitäten beteiligt gewesen zu sein

 05.12.2022

Jerusalem

Unnötige Provokation

Die Vorhaben zu Rückkehrrecht und Konversion irritieren viele Juden in aller Welt

von Sabine Brandes  05.12.2022

Nachrichten

Besuch, Rakete, Schwindler

Kurzmeldungen aus Israel

von Sabine Brandes  04.12.2022

Analyse

Wenig Hoffnung

30 Jahre nach den Osloer Abkommen tobt eine neue Terrorwelle

von Sabine Brandes  01.12.2022

Rahat

Schatzsuche im Brunnen

Drei Antiquitätenräuber wurden in der archäologischen Stätte von Horvat Maaravim auf frischer Tat ertappt

von Sabine Brandes  30.11.2022

Jerusalem

Netanjahu will mehr Zeit für Regierungsbildung

Likud will Gesetz ändern, um den wegen Steuervergehen vorbestraften Arie Deri wieder zum Minister zu machen

von Sabine Brandes  30.11.2022

Archäologie

3000 Jahre alter Skarabäus entdeckt

Nach Angaben der Altertumsbehörde stammt das Fundstück aus der Bronzezeit

 30.11.2022