Jerusalem

Festnahme nach Facebook-Aufruf zu Mord an Netanjahu

Israels Premier Benjamin Netanjahu Foto: imago

Die israelische Polizei hat nach einem Aufruf zum Mord an Ministerpräsident Benjamin Netanjahu auf Facebook einen Verdächtigen festgenommen. Der Mann bleibe bis Donnerstag in Haft, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Netanjahu hatte am Montag Ermittlungen der Polizei gefordert, nachdem auf einem Facebook-Profil mit dem Namen »Zvika Sabag« auf Hebräisch zu lesen war: »Polizei Israel, macht euch bereit, um den Verkehr für die Beerdigungen von Benjamin, Sara und Yair Netanjahu zu leiten.«

profil Sara ist die Frau des Regierungschefs, Yair sein älterer Sohn. Das Profilbild zeigte das Gesicht Netanjahus vor einer Schlinge. Unter dem Profilnamen stand: »Hasst mit tödlichem Hass Benjamin, Sara und Yair Netanjahu und jeden, der mit ihnen kooperiert.«

Israel befindet sich in einer politischen Krise. Im September haben die Bürger ein neues Parlament gewählt. Es war bereits die zweite Wahl innerhalb von rund fünf Monaten.

Aktuell hat Ex-Militärchef Benny Gantz vom oppositionellen Mitte-Bündnis Blau-Weiß den Auftrag zur Regierungsbildung. Zuvor war Netanjahu, dem in drei Fällen eine Korruptionsanklage droht, bei dem Versuch gescheitert, eine Koalition zu bilden.  dpa

Holocaust-Gedenktag

Von Borussia Dortmund bis nach Zypern

Die Universität Tel Aviv stellt Jahresbericht zu weltweiten Initiativen gegen Antisemitismus vor

von Sabine Brandes  26.01.2023

Schas

Identitätspolitik

Die Sefarden-Partei, ihr Chef Arie Deri und das Verständnis von Parlament und Justiz

von Sabine Brandes  26.01.2023

Archäologie

1000 Jahre alter Verteidigungsgraben in Jerusalem freigelegt

Auch wurde ein in einen Felsen geritzter Handabdruck entdeckt

 25.01.2023

Politischer Protest

Warnstreik in der Hightech-Szene

Mehr als 130 Unternehmen beteiligen sich am Dienstag an der Aktion

von Sabine Brandes  23.01.2023

Schmuggel von Berlin nach Israel

Vier junge Israelinnen festgenommen

15 Kilogramm Kokain und Ketamin in Vitaminpackungen versteckt

von Sabine Brandes  22.01.2023

Regierung

Netanjahu entlässt Arie Deri von Ministerämtern

Der vorbestrafte Vorsitzende der Schas-Partei, Arie Deri, nahm zuvor noch an Kabinettssitzung teil

von Sabine Brandes  22.01.2023 Aktualisiert

Nachrichten

Spieler, Wolf, Festnahmen

Kurzmeldungen aus Israel

von Sabine Brandes  21.01.2023

Inflation

Erste Schritte

Die israelische Regierung kündigt ein Paket zur Senkung der Lebenshaltungskosten an

von Sabine Brandes  21.01.2023

Archäologie

Archäologen rätseln über eine »israelische Seidenstraße«

Ein spannender Fund wird aus dem Süden Israels gemeldet

 20.01.2023