Israel

Eine Woche Quarantäne für (fast) alle

Fast alle israelischen Bürger, die aus dem Ausland zurückkommen, werden sich künftig eine Woche in häusliche Isolation begeben müssen. Foto: imago images/ZUMA Wire

Ab Mittwoch werden in Israel voraussichtlich verschärfte Regeln für Einreisende in Kraft treten. Dann müssen sich einem Gesetzentwurf zufolge alle Auslandsrückkehrer mindestens sieben Tage in häusliche Isolation begeben – auch Geimpfte und Genesene.

Ausgenommen von dieser Pflicht werden vorläufig nur zehn Länder sein, darunter Österreich und Tschechien. Für Rückkehrer von dort gilt dann lediglich eine 24-stündige Quarantänepflicht. Allerdings müssen alle Einreisenden nach Israel einen negativen Coronatest vorweisen.

»gelbe« staaten Weitere Länder auf der Liste der sogenannten gelben Staaten, in denen die Verbreitung des Coronavirus von den israelischen Gesundheitsbehörden als vergleichsweise niedrig eingestuft wird, sind Australien, China und Hongkong, Moldawien, Neuseeland, Singapur, Taiwan und Ungarn. Allerdings erlauben derzeit nur Österreich, Tschechien und Moldawien die Einreise israelischer Staatsbürger.

Mit den neuen Regeln werden sich somit auch geimpfte oder genesene Reisende aus Deutschland oder den USA in die Isolation begeben müssen. Komplett untersagt sind israelischen Bürgern momentan Reisen nach Bulgarien, Brasilien, Georgien, Mexiko, Spanien und in die Türkei. Lediglich in besonderen Fällen und nach Zustimmung eines staatlichen Gremiums sind hier Ausnahmen möglich.

KRITIK In Israel, das als erstes Land weltweit große Teile seiner Bevölkerung gegen das Coronavirus geimpft hat, gelten damit erneut sehr strenge Einreisebestimmungen. Kritik an der Verschärfung der Vorschriften kam von Vertretern der Reisewirtschaft und von der Fluggesellschaft EL AL. Der Monat August ist in Israel traditionell ein Ferienmonat, den viele für Auslandsreisen nutzen.

Externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel anreichert. Wir benötigen Ihre Zustimmung, bevor Sie Inhalte von Sozialen Netzwerken ansehen und mit diesen interagieren können.

Mit dem Betätigen der Schaltfläche erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihnen Inhalte aus Sozialen Netzwerken angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät nötig. Mehr Informationen finden Sie hier.

EL AL fuhr 2020 einen Verlust von mehr als einer halben Milliarde US-Dollar ein. Der Umsatz ging um mehr als 70 Prozent zurück. Als Teil eines Rettungsplans wollte die private Fluggesellschaft bis Juli gut 100 Millionen Dollar durch eine Aktienemission einwerben, welche jedoch angesichts der Ausbreitung der Delta-Variante verschoben wurde.

AUSBREITUNG Auch die ursprünglich für den 1. August anvisierte Öffnung der Grenzen für ausländische Touristen nach Israel wurde auf unbestimmte Zeit verschoben, was den Tourismussektor im Land zusätzlich belastet. Einreisen ausländischer Staatsangehöriger sind nur in Ausnahmefällen erlaubt. Damit will die Regierung die weitere Ausbreitung der Delta-Variante des Coronavirus verlangsamen.

Die Zahl der innerhalb eines Tages gemeldeten Corona-Neuinfektionen in Israel liegt seit rund einer Woche bei über 3000. Die Zahl der schweren Covid-19-Verläufe stieg am Wochenende um 19 auf 348 an. Aber es gibt auch positive Nachrichten: Bereits 500.000 Menschen über 60 Jahre hatten bis Sonntag eine Auffrischung ihrer Impfung mit einer dritten Dosis erhalten. Das teilte Ministerpräsident Naftali Bennett mit. mth

Jom Kippur

Fasten, Fahrräder, Friedensgebete

In Israel steht am höchsten jüdischen Feiertag alles still – die Sicherheitskräfte sind in Alarmbereitschaft

von Sabine Brandes  04.10.2022

Terror

IS-Zelle plante Anschlag auf Schule in Nazareth - wegen Sexualkunde  

Schin Bet: »Die Terrororganisation arbeitet weiter hartnäckig daran, ihre Ideologie unter israelischen Bürgern zu verbreiten»

 02.10.2022

Berlin

Lars Windhorst, Hertha BSC und die Detektei aus Israel

Es wird heftiger. Nun wehrt sich Lars Windhorst und greift auch die neuen Hertha-Bosse an. Es geht um eine Detektei aus Israel, eine Klage, die zurückgezogen wurde - um Geld, Vertrauen und mehr

 02.10.2022

Sport

»Schach ist vielleicht nichts für Frauen«

Nach sexistischen Äußerungen: Schach-Weltverband setzt israelischen Kommentator ab

 30.09.2022

Gesellschaft

Nach 30 Jahren erstmals wieder Kibbuz-Gründung in Israel

Nahe Arad wird erstmals nach über 30 Jahren wieder ein neuer Kibbuz gegründet

 30.09.2022

Medizin

Hinweise auf Ursache für Herzmuskelentzündungen nach Corona-Impfung

Forscher aus Israel und Deutschland decken Mechanismus bei der Entstehung sogenannter Myokarditiden auf

von Sandra Trauner  28.09.2022

Nachrichten

Partydroge, Geburtstag, Münze

Kurzmeldungen aus Israel

von Sabine Brandes  27.09.2022

Israel

Gut gerüstet für die Zukunft

Grüße von Botschafter Ron Prosor zum Neuen Jahr

von Ron Prosor  23.09.2022

Jerusalem

Israel erwartet Zustrom von Juden aus Russland

Das Land bereitet sich auf eine große Einwanderungswelle aufgrund der Teilmobilisierung vor

 23.09.2022