Rezept

»Death by Chocolate«

Schokoladig gut Foto: Anatoly Michaello/mako.co.il

»Death by Chocolate«

Ein extrem dekadenter Schokoladenkuchen, sehr feucht und ohne Mehl – natürlich (auch) gut für Pessach. Ideal für Schokoladenliebhaber. Überraschend einfache Zubereitung. (milchig)

Zutaten für 10 Portionen:
(22 cm Springform)
225 g Butter, in Würfel geschnitten
50 ml Sahne
225 g gute Bitterschokolade 70%, gehackt
5 große Eier
200 g Zucker
35 g Kakaopulver
100 ml Sauerrahm
Butter für die Springform
Kakaopulver zum Bestäuben der Springform
50 g Puderzucker zum Bestäuben des Kuchens

Zubereitung:
Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Springform gut mit Butter einfetten und dann mit Kakaopulver bestäuben.

In einem mittelgroßen Topf die Butter mit der Sahne auf mittlerer Stufe erhitzen, bis die Butter geschmolzen ist. Die Schokolade hinzufügen und rühren, bis sie geschmolzen und die Masse ganz glatt ist. Vom Herd nehmen.

In der Mixer-Schüssel Eier, Zucker und Kakaopulver schaumig schlagen, circa zehn Minuten verrühren. Nun die Schokoladenmasse langsam (kleinste Stufe) unter den Schaum rühren. Dann den Sauerrahm auf die gleiche Weise unterrühren.

Den Teig in die vorbereitete Form füllen und backen, bis die Masse fest wird, circa 35 bis 40 Minuten. Wenigstens eine Stunde in der Springform auskühlen lassen. Vor dem Herausnehmen mit einem Messer die Torte vom Rand der Form lösen. (Der Kuchen fällt wie Soufflé ein wenig ein. Keine Sorge, das ist normal.) Den Kuchen vor dem Servieren mit Puderzucker verzieren.

Analyse

Wenig Hoffnung

30 Jahre nach den Osloer Abkommen tobt eine neue Terrorwelle

von Sabine Brandes  01.12.2022

Rahat

Schatzsuche im Brunnen

Drei Antiquitätenräuber wurden in der archäologischen Stätte von Horvat Maaravim auf frischer Tat ertappt

von Sabine Brandes  30.11.2022

Jerusalem

Netanjahu will mehr Zeit für Regierungsbildung

Likud will Gesetz ändern, um den wegen Steuervergehen vorbestraften Arie Deri wieder zum Minister zu machen

von Sabine Brandes  30.11.2022

Archäologie

3000 Jahre alter Skarabäus entdeckt

Nach Angaben der Altertumsbehörde stammt das Fundstück aus der Bronzezeit

 30.11.2022

Tourismus

Wüstes Vergnügen

Im Negev soll ein großer Freizeitpark entstehen und die Region attraktiver machen

von Sabine Brandes  29.11.2022

UN-Teilungsplan

Für Herzls Vision

Unser Autor feierte in Jerusalem den Beschluss der Vereinten Nationen vom 29. November 1947 – und kämpfte bei der Palmach für die Unabhängigkeit

von Karl Pfeifer  29.11.2022

Jerusalem

»Nichts weniger als Wahnsinn«

Der rechtsextreme Parlamentarier Avi Maoz von der Anti-LGBTQ-Partei Noam unterzeichnet Abkommen mit dem Likud

von Sabine Brandes  28.11.2022

Nachrichten

Hirsche, Botschaft, Alter

Kurzmeldungen aus Israel

von Sabine Brandes  27.11.2022

Terror

Nach Bombenanschlägen in Jerusalem: Weiteres Opfer gestorben 

Am Mittwoch waren an zwei Haltestellen im Großraum Jerusalem Sprengsätze explodiert

 27.11.2022