Faktencheck

Corona: Krank trotz Impfung?

Corona-Station im Shaare-Zedek-Krankenhaus in Jerusalem Foto: Flash 90

Zwar steigen in vielen Ländern die Impfquoten gegen das Coronavirus, mittlerweile nimmt aber auch die Zahl der Corona-Patienten in Krankenhäusern zu. Seit einigen Wochen kursieren auch Zahlen zur Hospitalisierung in Israel im Netz. Demnach seien dort etwa 62 Prozent der 400 Corona-Patienten mit schweren Verläufen im Krankenhaus geimpfte Personen. Als Quelle nennt ein Facebook-Beitrag von Mitte August das ZDF (archiviert). »Es wird eng für das Impfnarrativ...«, heißt es in einem Kommentar zu dem Beitrag. Stimmen die Zahlen und heißt das, dass sie Impfung nicht empfehlenswert ist?

Bewertung

Die Effektivität von Impfungen ist belegt - sie können aber keinen hundertprozentigen Schutz bieten. Daher treffen die Zahlen zu. Die geimpften Patienten sind überwiegend älter und haben Vorerkrankungen - das sind trotz Impfung Risikofaktoren für einen schweren Verlauf.

Fakten

Das ZDF hat tatsächlich am 11. August über die erwähnten Zahlen zum Impfstatus von Corona-Patienten in israelischen Krankenhäusern berichtet. Die Zahlen stammen von der offiziellen Info-Webseite der israelischen Regierung zu Corona. Im August wurde sie um weitere Detailinformationen ergänzt wie etwa den Impfstatus der Menschen, die aufgrund schwerer Krankheitsverläufe ins Krankenhaus eingeliefert werden mussten.

Dass mehr als 60 Prozent der Corona-Krankenhauspatienten geimpft waren, bedeutet allerdings nicht, dass die Impfungen grundsätzlich nicht wirken.

Da Impfungen keine hundertprozentige Schutzwirkung bieten, können auch Geimpfte schwer erkranken. Im Juli wurde eine Studie aus Israel zu Impfdurchbrüchen veröffentlicht. Sie kam zu dem Ergebnis, dass der Großteil der trotz einer Vollimmunisierung hospitalisierten Personen Vorerkrankungen hatte. Sie hatten auch mehr Vorerkrankungen als die Corona-Krankenhauspatienten, die nicht geimpft waren.

Es gibt mehrere Gründe, warum der Anteil der geimpften Personen so groß ist. Zum einen war es Israel durch ein Abkommen mit Biontech/Pfizer möglich, die Bevölkerung sehr früh und sehr schnell zu impfen. Die Immunisierung liegt also bei vielen Menschen schon längere Zeit zurück, daher könnte der Impfschutz bereits abnehmen.

Auch die kursierende Delta-Variante liefert eine Erklärung. Es gibt mehrere Hinweise, dass durch die Mutation des Virus die Effektivität der Impfung sinken kann.

Am deutlichsten lässt sich die Statistik zum Impfstatus der Corona-Patienten erklären, wenn man sich die einzelnen Altersgruppen genauer ansieht.

Auf der israelischen Corona-Infoseite ist zu erkennen, dass nur bei Über-60-Jährigen mehr Geimpfte als Ungeimpfte ins Krankenhaus kommen. Das lässt sich dadurch erklären, dass in den älteren Bevölkerungsgruppen in Israel bereits ein sehr hoher Prozentsatz geimpft worden ist. Nach den Informationen der Corona-Infoseite liegt die Anzahl der zweimal geimpften Menschen über 70 Jahren bei mehr als 90 Prozent. Die Altersgruppen 40 bis 69 verzeichnen einen Wert von 80 Prozent.

Ein hohes Alter ist bei Covid-19-Erkrankungen laut Virologen ein großer Risikofaktor. Die höchste Impfrate gibt es also in den besonders gefährdeten Altersgruppen. Das führt im Schnitt zu einem höheren Anteil der Geimpften unter den Hospitalisierten.

Auf dieses statistische Phänomen verweist auch der Biostatistiker Jeffrey S. Morris auf Twitter. Morris stellt die absoluten Zahlen ins Verhältnis zur Zahl der geimpften und nicht geimpften Israelis insgesamt. Außerdem vergleicht er die Altersgruppen über 50 und unter 50 Jahren.

Für die Altersgruppe über 50 berechnet Morris eine Effektivität der Impfungen von 85,2 Prozent und für Menschen unter 50 Jahren eine Effektivität von 91,8 Prozent. Dies deckt sich mit Studien, die die Effektivität von Impfungen bestätigen. dpa

(Stand: 8. September 2021)

Links

ZDF-Bericht über den Impfstatus von Corona-Patienten in Israel (archiviert)

Corona-Infoseite der israelischen Regierung (archiviert am 11. August)

Tweet zur Erweitung der Corona-Infoseite (archiviert)

Studie zu Impfdurchbrüchen in Israel (archiviert)

Memorandum of Understanding zwischen Israel und Biontech/Pfizer (archiviert)

Studie zu Effektivität der Impfung gegen Delta-Variante (archiviert)

FAZ zu Effektivität von Impfungen gegen Delta-Variante (archiviert)

Erklärung der israelischen Regierung zu Effektivität der Impfungen (archiviert)

NDR-Bericht zum Alter als Corona-Risikofaktor (archiviert)

Statista Todesfälle nach Altersgruppen (archiviert)

Tweet Biostatistiker Jeffrey S. Morris (archiviert)

Studie Effektivität Impfungen (archiviert)

Studie zu Effektivität über sechs Monate (Preprint) (archiviert)

Beitrag auf Facebook (archiviert)

Pandemie

Kampf gegen das Virus geht weiter

Israelischer Premier spricht sich für Tests statt Quarantäne aus – viele Impfpässe werden Anfang Oktober ungültig

von Sabine Brandes  23.09.2021

Jerusalem/Stockholm

Ende der diplomatischen Eiszeit

Yair Lapid: Telefongespräch der Außenminister symbolisiert Wiederbelebung der Beziehungen

 20.09.2021

Israel

Zwei Palästinenser nach Flucht aus Gefängnis gefasst

Auch die letzten beiden der insgesamt sechs flüchtigen Männer sitzen jetzt wieder im Hochsicherheitstrakt Gilboa

 20.09.2021

Covid

Reiseleiter ohne Hoffnung

Wegen der Beschränkungen sind viele in der Tourismusbranche arbeitslos

von Sabine Brandes  19.09.2021

Nachrichten

Razzia, Einsturz, Avocados

Kurzmeldungen aus Israel

von Sabine Brandes  19.09.2021

Corona

Biontech-Booster erhöht Corona-Schutz bei Senioren deutlich

Israelische Studie: Auffrischungsimpfung bei Menschen über 60 Jahren verbessert Wirkung des Vakzins beträchtlich

 17.09.2021

Diplomatie

Eine neue Vision?

Mithilfe Ägyptens könnte der Friedensprozess wiederaufgenommen werden

von Sabine Brandes  15.09.2021

Corona

Zehnmal mehr Antikörper nach dritter Spritze

Aktuelle Studie des Medizinzentrums Sheba in Israel bestätigt hohe Wirksamkeit der Auffrischimpfung

von Sabine Brandes  15.09.2021

Jom Kippur

Alles steht still

Die Mehrheit der jüdischen Israelis will am Versöhnungstag fasten. An der Kotel sind begrenzte Beterzahlen zugelassen

von Sabine Brandes  15.09.2021