Terror

Auto-Anschlag in Jerusalem

Bei dem Attentat gab es viele Verletzte. Foto: copyright (c) Flash90 2020

In Jerusalem ist ein Terrorist mit seinem Auto in eine Gruppe von Soldaten gerast und hat dabei 12 Personen verletzt. Eines der Opfer sei schwer verletzt, teilten die Rettungsdienste am frühen Donnerstagmorgen mit.

Externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel anreichert. Wir benötigen Ihre Zustimmung, bevor Sie Inhalte von Sozialen Netzwerken ansehen und mit diesen interagieren können.

Mit dem Betätigen der Schaltfläche erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihnen Inhalte aus sozialen Netzwerken angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät nötig. Mehr Informationen finden Sie hier.

Die Soldaten sollen auf einem Bürgersteig an der David-Remez-Straße, nahe der »First Station«, dem Alten Bahnhof, gestanden haben, als der Fahrer mit hoher Geschwindigkeit in die Gruppe raste. Bei den Soldaten handelt es sich um Angehörige der Golani-Brigade, die vor einer Zeremonie an der Kotel auf einer Tour durch Jerusalem waren.

Präsident Reuven Rivlin erklärte unterdessen: »Wir beten für die Genesung der verletzten Soldaten.« Er versicherte, dass der verabscheuungswürdige Terror ohne Kompromisse bekämpft werde. In Israel gab es in den vergangenen Jahren immer wieder Anschläge mit Fahrzeugen auf Soldaten und Zivilisten.

Nach Armeeangaben wurde der mutmaßliche Täter, ein 25-jähriger Palästinenser aus Ost-Jerusalem, am Abend gefasst. ja/dpa

 

Weltfrauentag

Frau kann alles

Sie sind Pilotinnen, leiten Firmen und dienen in der Armee – doch seit Golda Meir stand keine mehr an Israels Regierungsspitze

von Sophie Albers Ben Chamo  07.03.2021

Pandemie

Restaurants in Israel dürfen wieder öffnen

Im Innenbereich dürfen Gäste mit Grünem Pass von nun bedient werden und essen

 06.03.2021

Jerusalem

Es wird wieder Licht

Das Ministerium startet eine Initiative mit kostenlosen Führungen in Parks, Städten und Ausgrabungsstätten

von Sabine Brandes  06.03.2021

Corona

Big Brother in Israel?

Die Regierung erwägt, alle ankommenden Israelis während der Dauer ihrer Quarantäne überwachen zu lassen

von Sabine Brandes  05.03.2021

Impfkampagne

Werden in Israel schon bald Zwölfjährige geimpft?

Israel könnte bald das erste Land weltweit sein, das auch 12- bis 15-Jährige gegen das Coronavirus immunisiert

 05.03.2021

Jerusalem

Israel, Österreich und Dänemark schmieden Impfstoff-Allianz

Benjamin Netanjahu, Sebastian Kurz und Mette Frederiksen vereinbaren vertiefte Zusammenarbeit

 04.03.2021

Corona

Tel Aviv startet Konzertreihe für Geimpfte

Israel treibt den Neustart des Kulturlebens voran

 04.03.2021

Internationaler Strafgerichtshof

Den Haag ermittelt gegen Israel

Chefanklägerin Bensouda verspricht ein unparteiisches Verfahren. Doch es gibt sehr große Zweifel

 04.03.2021

Covid-19

Rückkehr gestattet

Weitere Beschränkungen werden aufgehoben. Neuer Lockdown ist jedoch möglich

von Sabine Brandes  04.03.2021