Terror

Auto-Anschlag in Jerusalem

Bei dem Attentat gab es viele Verletzte. Foto: copyright (c) Flash90 2020

In Jerusalem ist ein Terrorist mit seinem Auto in eine Gruppe von Soldaten gerast und hat dabei 12 Personen verletzt. Eines der Opfer sei schwer verletzt, teilten die Rettungsdienste am frühen Donnerstagmorgen mit.

Die Soldaten sollen auf einem Bürgersteig an der David-Remez-Straße, nahe der »First Station«, dem Alten Bahnhof, gestanden haben, als der Fahrer mit hoher Geschwindigkeit in die Gruppe raste. Bei den Soldaten handelt es sich um Angehörige der Golani-Brigade, die vor einer Zeremonie an der Kotel auf einer Tour durch Jerusalem waren.

Präsident Reuven Rivlin erklärte unterdessen: »Wir beten für die Genesung der verletzten Soldaten.« Er versicherte, dass der verabscheuungswürdige Terror ohne Kompromisse bekämpft werde. In Israel gab es in den vergangenen Jahren immer wieder Anschläge mit Fahrzeugen auf Soldaten und Zivilisten.

Nach Armeeangaben wurde der mutmaßliche Täter, ein 25-jähriger Palästinenser aus Ost-Jerusalem, am Abend gefasst. ja/dpa

 

Korruption

Datum für Netanjahu-Prozess steht

Zwei Wochen nach den Wahlen wird der derzeitige Ministerpräsident auf der Anklagebank in Jerusalem sitzen

von Sabine Brandes  18.02.2020

Jerusalem

Mit dem Zug zur Kotel

Der geplante Bahnhof in der Altstadt soll nach US-Präsident Trump benannt werden

 18.02.2020

Israel

Massengebet gegen das Virus

Regierung verschärft Regeln für Quarantäne – drei infizierte Israelis auf Kreuzfahrtschiff vor Japan

von Sabine Brandes  17.02.2020

Wahlkampf

Veganer, Drusen, Pensionäre

Um die Patt-Situation in Jerusalem aufzubrechen, wollen die Parteien gezielt verschiedene Minderheiten im Land ansprechen

von Sabine Brandes  13.02.2020

Wirtschaft

Das Leben kostet

Israel ist das achtteuerste Land der Welt

von Sabine Brandes  13.02.2020

Tourismus

Schekel und Pegel

Am Toten Meer entstehen vier neue Hotels – Umweltorganisationen sehen dies kritisch

von Sabine Brandes  13.02.2020

Nachrichten

Kunst, Niere, Soldatin

Kurzmeldungen aus Israel

von Sabine Brandes  13.02.2020

Politik

Wahlen schon entschieden?

Avigdor Lieberman erklärt, nun doch mit einem Mitte-Links-Block koalieren zu wollen

von Sabine Brandes  13.02.2020

Coronavirus

Israelis dürfen nicht vom Schiff

Passagiere sollen bis 19. Februar unter Quarantäne in japanischem Hafen bleiben

von Sabine Brandes  13.02.2020