Schimon Peres

Auf dem Weg der Besserung

Schimon Peres Foto: Flash 90

Der Zustand von Schimon Peres hat sich weiter verbessert. Das erklärten seine behandelnden Ärzte am Donnerstagmittag. Der neunte Präsident Israels hatte am Dienstagabend einen schweren Schlaganfall erlitten und liegt seitdem auf der Intensivstation des Tel-Haschomer-Krankenhauses in Tel Aviv.

Peres hatte im August seinen 93. Geburtstag gefeiert. Allein seines Alters wegen sei sein Zustand immer noch bedrohlich, und er werde weiterhin mit Intensivmedizin behandelt. »Doch es gibt heute eine weitere wirkliche Besserung«, so der Leibarzt von Peres, Rafi Walden.

genesung Der Leiter der neurochirurgischen Abteilung, Dr. Zeev Feldman, bestätigte, dass es einen »Hoffnungsschimmer« gebe: »Schon gestern haben sich seine Aufmerksamkeit und Reaktionsfähigkeit verbessert, und dies hat sich heute weiter fortgesetzt.« Peres werde unter optimalen Bedingungen für eine schnelle Genesung behandelt, so der Mediziner weiter. Erst vor einer Woche hatte Peres einen neuen Herzschrittmacher erhalten.

Am Mittwochabend hatte sich Regierungschef Benjamin Netanjahu an das Krankenbett begeben. Er zeigte sich erleichtert, dass sich Peres auf dem Weg der Besserung befinde, rief jedoch die Israelis weiter auf, für ihn zu beten. Der amtierende Präsident Reuven Rivlin sagte am Mittwoch: »Ich sorge mich sehr um meinen Freund Schimon Peres und wünsche ihm eine gute und schnelle Genesung.«

Antisemitismus

Squash-Weltverband zieht Konsequenzen aus Israel-Boykott Malaysias

Weltmeisterschaft in Kuala Lumpur wegen verweigerter Visa abgesagt

 30.11.2021

Pandemie

Israelischer Experte: Einschätzungen zu Omikron-Variante verfrüht

Die Chefs von Pfizer und Moderna äußern sich indes skeptisch zur Wirksamkeit der bisherigen Impfstoffe gegen die neue Mutation

 30.11.2021

Israel

Schwerer Verdacht

Zwei Kardiologen haben möglicherweise zahlreiche Patienten mit Corona infiziert - es könnte sich um Omikron handeln

 30.11.2021 Aktualisiert

Atomprogramm des Iran

Großbritannien und Israel fordern härtere Gangart

Der israelische Außenminister Yair Lapid traf sich in London mit seiner britischen Amtskollegin Liz Truss

 30.11.2021

Justiz

Höchstes Gericht Israels bestätigt Rückführung von Eitan nach Italien

Ein juristisches Drama um den kleinen Eitan in Israel ist vorerst geklärt: Der Sechsjährige soll nach einer letztinstanzlichen Gerichtsentscheidung binnen zwei Wochen mit seiner Tante zurück nach Italien fliegen

 29.11.2021

Jerusalem

Diplomat in Quarantäne

Israelische Corona-Einreisebestimmungen gelten auch für den neuen US-Botschafter Thomas R. Nides

 29.11.2021

Pandemie

Israel führt wegen Omikron-Variante Handy-Überwachung wieder ein

Regierung stimmt für den erneuten Einsatz der Überwachungstechnologie durch den Inlandsgeheimdienst Schin Bet

 29.11.2021

Pandemie

Zwei bestätigte Omikron-Fälle in Israel

Der jüdische Staat schließt für Ausländer die Grenzen

von Sabine Brandes  29.11.2021 Aktualisiert

Lichterfest

»Wir arbeiten für dieses Wunder«

Premier Naftali Bennett und Präsident Isaac Herzog entzünden die erste Chanukka-Kerze

von Sabine Brandes  29.11.2021