Kunst

Stars im Porträt

Anouk Aimée, gezeichnet von Manya Gutman

Eine vierundzwanzigstel Sekunde dauert ein einzelnes Bild auf einer Kinofilmrolle. Manya Gutman nutzt den kurzen Wimpernschlag als künstlerische Plattform für außergewöhnliche Porträts weltbekannter Schauspieler.

Unter dem Titel »1/24 Moments of Film« sind 36 Bleistift-Zeichnungen von Manya Gutman bis zum 8. Februar im Foyer des Jüdischen Gemeindezentrums am Jakobsplatz zu sehen. Ausgewählt wurden ausschließlich jüdische Filmschauspieler wie Anouk Aimée, Woody Allen, Sean Penn, Peter Sellers, Towje Kleiner oder Adrien Brody.

Malerei Manya Gutman, die für verschiedene Auftraggeber tätig war, befasste sich schon während ihres Studiums mit Malerei und Schmuckdesign und entwickelte eine ganz eigene Formensprache auf textilem Untergrund. Inzwischen liegt ihr künstlerischer Schwerpunkt auf der figurativen Malerei, insbesondere dem Porträt.

Auf die Idee, ihre auf einen winzigen Augenblick reduzierte Wahrnehmung einer Filmsequenz künstlerisch umzusetzen, brachte sie der Film The Code mit Morgan Freeman. Ein bestimmter Gesichtsausdruck von ihm faszinierte Manya Gutman so sehr, dass sie den Film anhielt und begann, ihr erstes Porträt zu zeichnen. Das war vor gut zwei Jahren. Inzwischen sind ihre Arbeiten zu einem kleinen Berg angewachsen, die Ausstellung zeigt einen Teil davon.

Düsseldorf

Die Makkabäer sind los!

Zum dritten Mal findet in Nordrhein-Westfalen das größte jüdische Sportfest Deutschlands statt

 03.09.2021 Aktualisiert

Brandenburg

Jüdische Gemeinden feiern 30 Jahre ihrer Wiedergründung

Mit einem Festakt begingen rund 150 Gäste aus der jüdischen Gemeinschaft und der Landespolitik das runde Jubiläum

 01.09.2021

Jubiläum

Seit 151 Jahren Teil der Stadtgesellschaft

1870 beschlossen elf Männer, in Gelsenkirchen eine eigene jüdische Gemeinde zu gründen - jetzt wurde an sie erinnert

von Michael Thaidigsmann  30.08.2021

Bremen

Neue Torarolle zum Jubiläum

In der Hansestadt feierte die jüdische Gemeinschaft am Wochenende den 60. Jahrestag der Eröffnung ihrer Synagoge

von Michael Thaidigsmann  30.08.2021

Freiburg

»Gezielte Provokation«

Eine geplante Demonstration gegen Israel auf dem Platz der Alten Synagoge beunruhigt die jüdische Gemeinde

von Michael Thaidigsmann  14.05.2021

Münster

Jüdische Gemeinde wehrt sich gegen israelfeindliche Kundgebung

Gemeindechef Fehr: »Die Antizionisten wollen israelfeindliche Stereotype im öffentlichen Bewusstsein festigen«

 24.07.2020

Gespräch

Bedrohung und Staatsversagen

Der zweite »Jüdische Salon« des Zentralrats der Juden widmet sich Ronen Steinke und seinem neuen Buch

 02.07.2020

Würzburg

Gepäckstücke erinnern

Auf dem Bahnhofsvorplatz wurde der »DenkOrt Deportationen 1941–1944« eingeweiht

von Stefan W. Römmelt  18.06.2020

Gemeinden

Aktiv und engagiert

Die Zentralwohlfahrtsstelle veröffentlicht ihre Statistik für 2019 – die Zahlen geben wichtige Hinweise

von Heide Sobotka  18.06.2020