Feiern

Purim Sameach

Ein DJ zu Purim: Bei der Feier von Chabad in Berlin gab es neben Traditionellem auch moderne Beats ... Foto: Gregor Zielke

Kleine Löwen, Fred Feuerstein oder die Kostüm‐Klassiker Esther und Mordechai – bei den Purim‐Festen in den jüdischen Gemeinden haben sich alle Besucher in diesem Jahr nicht nur fantasievoll verkleidet, sondern vor allem ordentlich gefeiert.

Wir haben einige Purim‐Partys in Bildern festgehalten. Wie zum Beispiel die Feier im Frankfurter Gemeindezentrum, die in der Hamburger Synagoge, den Purim‐Ball des TSV‐Makkabi in Stuttgart, die Purim »Dinner&Party« in Düsseldorf und die Purim‐Feier von Chabad Lubawitsch in Berlin. Eines war fast allen gemein: das Megillat‐Esther‐Lesen, Hamantaschen essen und den Abend genießen, an dem es heißt, man solle so viel trinken, bis man nicht mehr zwischen Haman und Mordechai unterscheiden könne.

Und beim Makkabi‐Ball in der Baden‐Württembergischen Landeshauptstadt gab es sogar eine Tombola. Während die Jugendlichen in Berlin zur Musik des DJs tanzten und die Kleinen in Frankfurt mit tollen Kostümen begeisterten, freuten sich die Kinder in Hamburg über ein Programm nur für sie. Gut gegessen und gefeiert wurde in Düsseldorf. In Berlin verlor man keine Zeit, und veranstaltete ein »Megillat Ester Speed Reading«. ja

Porträt der Woche

»Israel ist mir zu orientalisch«

Polina Manelis ist Sängerin und fühlt sich in Europa am wohlsten

von Katrin Diehl  26.03.2019

Düsseldorf

Zu Hause an Rhein und Ruhr

Knapper, präziser, jünger – die Jüdischen Kulturtage haben eine Wandlung vollzogen

von Annette Kanis  22.03.2019

Stuttgart

Wissenswertes Judentum

Rabbiner Berger stellte sein neuestes Buch vor – es dürfte auch Nichtjuden interessieren

von Heidi Hechtel  21.03.2019