Chanukka

Disko und Dreidel

Chanukka Sameach Foto: Marco Limberg

Pünktlich zu Chanukka steppt der Bär in der Hauptstadt. Für Menschen von 1 bis 120 gibt es Show, Gottesdienst und Party. Eine kleine Auswahl haben wir für Sie hier zusammengestellt.

Sonntag, 18. Dezember, 11 Uhr
Chanukka in Familie
Die Jüdische Gemeinde zu Berlin lädt alle Kinder und Eltern zu einem gemeinsamen, spannenden und erlebnisreichen Nachmittag in das Jugendzentrum (Joachimstaler Straße 13) ein. Neben der musikalischen Puppenshow Keren und der kleine Ölkrug gibt es ein Quiz, Sufganiot und Getränke. Wer an diesem Tag keine Zeit findet, der hat am 25. Dezember noch einmal Gelegenheit. Dann treffen sich alle um 15 Uhr im Lichtburgforum (Behmstraße 13). Informationen: www.bambinim-berlin.de

Dienstag, 20. Dezember, 17 Uhr
Gottesdienst
Die Synagogen Fraenkelufer, Pestalozzistraße, Oranienburger Straße und Rykestraße feiern im Gemeindehaus (Fasanenstraße 79–80) gemeinsam und zünden das erste Chanukkalicht. Rabbiner, Kantoren und Studenten singen, lernen und basteln mit Kindern.

Dienstag, 20. Dezember, 18.30 Uhr
Lichterzünden
Wie in jedem Jahr wird vor dem Brandenburger Tor das erste Licht an der großen Chanukkia von Chabad Lubawitsch gezündet. Viele Ehrengäste, darunter Bundestagsvizepräsident Wolfgang Thierse und US‐Botschafter Philip D. Murphy, sind mit dabei. Es gibt Sufganiot und Musik.

Samstag, 24. Dezember, 23 Uhr
Meschugge‐Party
Auch schon eine Berliner Tradition sind die Meschugge‐Partys von Aviv Netter im ZMF – Zur Möbelfabrik (Brunnenstraße 10). Zu Chanukka gibt es daher die »The Traditional Hanukka vs. Christmas Party«. Die DJs Blastik Haifa und Aviv without the Tel legen israelische Musik und Elektro auf. Als »Hanukkah Kick« gibt es Kerzen, Essen, Show und Getränke.

Dienstag, 27. Dezember, 11 Uhr
Chanukka Schlamassel!
Spannende und lustige Spiele zum Lichterfest eine Führung durch die Chanukka‐Ausstellung im Jüdischen Museum (Lindenstraße 9–14). Kinder von 8 bis 12 Jahren können gemeinsam den Tempel von Jerusalem auf einem Riesenpuzzle aufräumen und koscher machen oder beim Chanukka‐Schlamassel‐Brettspiel durch die Wüste Judäas wandern. Eintritt: 3 Euro

Pessach

Post aus Ludwigsfelde

In diesem Jahr verschickt der Zentralrat 1000 Pakete an Schüler und Studenten. Eine Reportage

von Heide Sobotka  18.04.2019

Jubiläum

Ein offenes Haus

Der Landesverband der Jüdischen Gemeinden in Mecklenburg-Vorpommern wird 25 Jahre alt

von Axel Seitz  18.04.2019

Köln

Die Stadt zu Gast

Betroffenheit über steigenden Antisemitismus überschattet den Jahresempfang der Gemeinde

von Constantin und Ulrike von Hoensbroech  18.04.2019