Jüdische Allgemeine | 08.02.2018 | | http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/30788

Jewrovision

Mit Sack und Pack

T-Shirts, Magnete, Wasserflaschen – der Gesangswettbewerb in Zahlen

Als die Jewrovision 2002 in Bad Sobernheim begann, war sie noch ganz klein: Sechs Jugendzentren nahmen daran teil, die Kids designten ihre Kostüme und schrieben die Texte selbst – alles mit viel Engagement und Herzblut. Daran hat sich bis heute nichts geändert.

Dresden Nur die Dimensionen sind etwas anders. Statt in Bad Sobernheim zieht die Jewrovision durch das Land und macht in Städten wie Hamburg, Karlsruhe oder Köln halt. In diesem Jahr ist sie in Dresden. Wir haben einen Blick hinter die Kulissen geworfen und ein paar Zahlen rund um den Wettbewerb ausgewählt. kat