Fest

Tradition macht Schule

Das Jüdische Gymnasium »Moses Mendelssohn« hat am vergangenen Sonntag sein traditionelles Fest gefeiert und sich damit auf das 20-jährige Jubiläum im kommenden Jahr vorbereitet. Neben dem Auftritt des Schulchores gab es viele Informationen rund um die Geschichte des Hauses. Bundesbildungsministerin Anette Schavan schaute vorbei. Ein Geschenk gab es auch: Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau spendete dem Gymnasium im Namen des »Vereins Die Linke« 700 Euro. ja

Dresden

Gedenken an Pogromnacht

Nora Goldenbogen appelliert, Erinnerung an die Gräueltaten der Nationalsozialisten mahnend wachzuhalten

 10.11.2019

Konstanz

Neue Synagoge eingeweiht

Zentralratsvizepräsident Lehrer: »Zeichen für jüdische Zukunft«

 10.11.2019

Porträt der Woche

»Ich bin der Letzte«

Max Schwab ist Gemeindeältester in Halle und erlebte die Pogromnacht 1938

von Tobias Kühn  10.11.2019

Saarbrücken

Gegen alle Widerstände

Jahrelang kämpfte die Gemeinde für ein angemessenes Schoa-Mahnmal

von Lisa Huth  10.11.2019

Berlin

Gedenken im Gemeindehaus

Bundespräsident Steinmeier und der Regierende Bürgermeister Müller erinnerten an die Opfer der Novemberpogrome

von Katharina Schmidt-Hirschfelder  09.11.2019

Halle

Jüdische Gemeinde wünscht sich Ruhe

Vorsitzender Max Privorozki: »Können kein normales Gemeindeleben mehr führen«

 09.11.2019