Synagoge Rykestraße

Stimmen aus der Vergangenheit

In ihren bordeauxfarbenen Anzügen sehen die jungen Sänger des Poznaner Knabenchors richtig erwachsen aus. Ihre zarten, aber kräftigen Stimmen, die von den dunklen Männerstimmen der hinteren Chorreihe unterstützt werden, hallten am Donnerstagabend bis fast unter die Kuppel in der Synagoge Rykestraße, wo der Poznaner Knabenchor ein Konzert zum 70. Jahrestag des Aufstandes im Warschauer Ghetto gegeben hat.

Unter der Leitung von Chordirektor Jacek Sykulski trugen die jungen Musiker gemeinsam mit dem Klarinettenspieler Woytek Mrozek neben Werken von Samuel Cohen und Mordechai Gebirtig auch traditionelle jüdische Lieder vor. Der Botschafter der Republik Polen, Jerzy Marganski, und der Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde zu Berlin, Gideon Joffe, hielten die Begrüßungsreden. ja

#2021JLID

Ein ganz besonderes Projekt

In ihrer Ausstellung stellt die Künstlerin Ilana Lewitan Fragen nach Verantwortung und Identität

von Chris Meyer  20.10.2021

Nordrhein-Westfalen

Jüdische Geschichte erzählen

Neue Recherchen geben Aufschluss über die Dortmunder Stadtgesellschaft vor 1933

von Nadja Juskowiak  20.10.2021

Marzahn

Berliner Pflanzen

In den »Gärten der Welt« ist der Jüdische Garten eröffnet worden – der erste weltweit

 19.10.2021

Kulturtage

Thüringen feiert die jüdisch-israelische Kultur

Auf dem Festivalprogramm stehen Konzerte, Lesungen, Vorträge, Ausstellungen und Synagogenführungen

 19.10.2021

Porträt der Woche

Musik lebendig werden lassen

Avner Geiger ist Flötist und würdigt seine Großtante Betsy mit einem Konzertprogramm

von Christine Schmitt  16.10.2021

Frankfurt am Main

Mit einem Augenzwinkern

Die Jüdischen Kulturwochen begeisterten mit viel Leichtigkeit und allerbestem Entertainment

von Eugen El  16.10.2021

Stahnsdorf

»Die Entscheidung war ein Fehler«

Nach der Beisetzung eines Neonazis im früheren Grab des Musikwissenschaftlers Max Friedlaender fordern Kirchenvertreter eine Umbettung

 15.10.2021

Zeitzeugin

Bestmöglich versorgt?

Um die angemessene Betreuung der Schoa-Überlebenden Inge Deutschkron ist eine Diskussion entbrannt

von Christine Schmitt  15.10.2021

Sachsen-Anhalt

Weg zum Baustart für die Synagoge Magdeburg ist frei

Baubeginn soll im Frühjahr 2022 sein, wie die Synagogen-Gemeinde mitteilt

 15.10.2021