Gemeinden

Sachsen-Anhalt: Daniel Fabian ist neuer Landesrabbiner

Rabbiner Daniel Fabian Foto: privat

Der Berliner Rabbiner Daniel Fabian ist neuer Landesrabbiner von Sachsen-Anhalt. Er folgt auf den bisherigen Landesrabbiner Meir Roberg aus Jerusalem, der das Amt seit 2011 begleitete, wie der Landesverband Jüdischer Gemeinden Sachsen-Anhalt am Mittwoch in Magdeburg mitteilte. Roberg bleibe dem Landesverband als Ehrenlandesrabbiner erhalten.

Der 1974 im israelischen Ramat Gan geborene Daniel Fabian wuchs den Angaben zufolge in Deutschland auf. Er studierte Biologie an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen und schloss das Studium mit einem Diplom an der Berliner Humboldt-Universität ab.

Nach mehrjähriger Berufstätigkeit in jüdischen Bildungseinrichtungen nahm er 2009 ein Studium am Rabbinerseminar zu Berlin auf. Die feierliche Ordination zum orthodoxen Rabbiner folgte 2011.

Seit diesem Jahr promoviert der verheiratete Vater von fünf Kindern im Bereich Rechtswissenschaften/Berliner Studien zum jüdischen Recht an der Humboldt-Universität. Zudem ist Fabian ehrenamtlicher Co-Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde Kahal Adass Jisroel in Berlin-Mitte. Die 2013 gegründete Gemeinde hat knapp 500 Mitglieder. epd

Hamburg

Außenstelle des Militärrabbinats bald bezugsfertig

Zwei jüdische Bundeswehrseelsorger sollen Mitte 2022 ihre Arbeit aufnehmen

 19.01.2022

Thüringen

Von Arnstadt bis Walldorf

Eine Ausstellung erzählt im Themenjahr »900 Jahre jüdisches Leben« die Geschichte von Synagogen an 32 Orten

von Blanka Weber  19.01.2022

Hamburg

Neuer Standort für NS-Dokumentationszentrum

Der Neubau an der Ericusbrücke soll im Jahr 2026 eröffnet werden

 18.01.2022

Porträt der Woche

»Zu 100 Prozent mein Ding«

Daniel Stern ist Stand-up-Comedian und entdeckte sein Talent in Berlin

von Helmut Kuhn  17.01.2022

Berlin

Nelly Sachs’ Apfelbaum

Zum Neujahr der Bäume geht es im Jüdischen Garten in Marzahn um Kultur und Naturschutz

von Christine Schmitt  16.01.2022

Interview

»Die Bedeutung des Waldes kennenlernen«

Johannes Guagnin vom JNF-KKL über den Feiertag, Nachhaltigkeit und Bedeutungswandel

von Katrin Richter  16.01.2022

Trauer

»Danke, Trude!«

Salomon Korn erinnert sich an die verstorbene Zeitzeugin Trude Simonsohn

von Salomon Korn  13.01.2022

Kampagne

Appell an die Zivilcourage

Mit Plakaten, auf öffentlichen Displays und in der U-Bahn will der Senat für Antisemitismus im Alltag sensibilisieren

von Joshua Schultheis  13.01.2022

Bad Segeberg

»Sehr bedenklicher Zwischenfall«

Unbekannter versuchte am 31. Dezember, den Zaun zur Gemeinde zu überwinden

von Heike Linde-Lembke  13.01.2022