Hamburg

Liberale Jüdische Gemeinde ernennt neuen Rabbiner

Rabbiner Daniel Alter Foto: Gregor Zielke

Daniel Alter (61) ist von der Liberalen Jüdischen Gemeinde Hamburg zu ihrem neuen Gemeinde- und Landesrabbiner ernannt worden. Er übernimmt die Stelle des im September ausgeschiedenen Landesrabbiners Moshe Navon (66), wie die Gemeinde am Freitag mitteilte.

ZUSAMMENARBEIT Alter wolle den Wiederaufbau des in Hamburg begründeten liberalen Judentums fördern, so die Gemeinde. Dies solle in Zusammenarbeit mit der Jüdischen Gemeinde Hamburg geschehen, die man nicht als Konkurrenz betrachte. Die Jüdische Gemeinde Hamburg mit ihren etwa 2500 Mitgliedern ist eine Einheitsgemeinde mit einem orthodoxen Landesrabbiner, Shlomo Bistritzky.

Alter, Absolvent des Rabbinerseminars Abraham Geiger Kolleg an der Universität Potsdam, ist Koordinator bei der Allgemeinen Rabbinerkonferenz Deutschland.

ANGRIFF Ein antisemitischer Angriff auf ihn 2012 in Berlin-Friedenau hatte ihn bundesweit bekannt gemacht. Damals war er im Beisein seiner siebenjährigen Tochter auf der Straße von vier mutmaßlich arabischstämmigen Jugendlichen angegriffen worden.

Die Liberale Jüdische Gemeinde Hamburg wurde 2004 gegründet und hat nach eigenen Angaben rund 350 Mitglieder. Sie ist die Nachfolgegemeinde des in Hamburg gegründeten »Neuen Israelitischen Tempelvereins von 1817«, der als älteste jüdische Reformgemeinde der Welt gilt. kna

Fernsehen

»Woche der Brüderlichkeit« mit Ehrung für Stückl live im SWR

Die ARD zeigt darüber hinaus später am Abend eine Zusammenfassung des Festakts

 06.03.2021

Porträt der Woche

»Fragt eure Großeltern!«

Alexander Stoler ist Kulturreferent und drehte einen Film über seine Herkunft

von Eugen El  06.03.2021

München

Endlich wieder schön

Seit dem 1. März darf Chaja Loulai in ihrem Kosmetiksalon wieder Kundschaft empfangen

von Katrin Diehl  06.03.2021

IFT

WIZO im Gespräch

Kölner Gruppe stellt 1700 Jahre jüdisches Frauenleben in der Domstadt vor

von Ulrike von Hoensbroech  05.03.2021

»Meet a Jew«

Bundespräsident übernimmt Schirmherrschaft

Zentralrat der Juden freut sich über die Unterstützung des Begegnungsprojekts

 04.03.2021

Leseförderung

Zentralrat der Juden unterstützt Nationalen Lesepakt

Die Initiative möchte erreichen, dass alle Kinder und Jugendliche in Deutschland gut lesen können

 04.03.2021

Dialog

Bündnis für jüdisch-muslimische Beziehungen gestartet

Träger ist unter anderem die Hochschule für Jüdische Studien in Heidelberg

 04.03.2021

Stuttgart

Digitale Begegnung

Die Eröffnung und Veranstaltungen der »Woche der Brüderlichkeit« können zunächst nur online stattfinden

von Hans-Ulrich Dillmann  04.03.2021

Weimar

Musikalische Fundgrube

Trotz Pandemie kann der Yiddish Summer stattfinden und hält einige Neuigkeiten bereit

von Esther Goldberg  04.03.2021