Hamburg

Liberale Jüdische Gemeinde ernennt neuen Rabbiner

Rabbiner Daniel Alter Foto: Gregor Zielke

Daniel Alter (61) ist von der Liberalen Jüdischen Gemeinde Hamburg zu ihrem neuen Gemeinde- und Landesrabbiner ernannt worden. Er übernimmt die Stelle des im September ausgeschiedenen Landesrabbiners Moshe Navon (66), wie die Gemeinde am Freitag mitteilte.

ZUSAMMENARBEIT Alter wolle den Wiederaufbau des in Hamburg begründeten liberalen Judentums fördern, so die Gemeinde. Dies solle in Zusammenarbeit mit der Jüdischen Gemeinde Hamburg geschehen, die man nicht als Konkurrenz betrachte. Die Jüdische Gemeinde Hamburg mit ihren etwa 2500 Mitgliedern ist eine Einheitsgemeinde mit einem orthodoxen Landesrabbiner, Shlomo Bistritzky.

Alter, Absolvent des Rabbinerseminars Abraham Geiger Kolleg an der Universität Potsdam, ist Koordinator bei der Allgemeinen Rabbinerkonferenz Deutschland.

ANGRIFF Ein antisemitischer Angriff auf ihn 2012 in Berlin-Friedenau hatte ihn bundesweit bekannt gemacht. Damals war er im Beisein seiner siebenjährigen Tochter auf der Straße von vier mutmaßlich arabischstämmigen Jugendlichen angegriffen worden.

Die Liberale Jüdische Gemeinde Hamburg wurde 2004 gegründet und hat nach eigenen Angaben rund 350 Mitglieder. Sie ist die Nachfolgegemeinde des in Hamburg gegründeten »Neuen Israelitischen Tempelvereins von 1817«, der als älteste jüdische Reformgemeinde der Welt gilt. kna

Porträt der Woche

Eine perfekte Kombination

Yoram Biton ist Managing Director und freut sich darauf, bald wieder nach Israel zu reisen

von Rivka Kibel  29.11.2020

Berlin

Wiederaufbau der Bornplatzsynagoge gesichert

Haushaltsausschuss stellt 65 Millionen Euro für das Gotteshaus im Hamburger Grindelviertel bereit

 27.11.2020

27. Januar

Gedenkstunde im Bundestag mit Marina Weisband und Charlotte Knobloch

Erinnerung steht diesmal im Zeichen des Jubiläumsjahrs »1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland«

 27.11.2020

Bundestag

Haushaltsausschuss gibt 51 Millionen Euro zur Förderung jüdischen Lebens frei

Künftig werden unter anderem die Synagoge Roonstraße Köln gefördert

 27.11.2020 Aktualisiert

Judentum

Sachsen-Anhalt sichert Schutz jüdischer Gemeinden zu

Nach Angaben der Staatskanzlei soll der Vertrag nach der Ratifizierung durch den Landtag zum 1. Januar 2022 in Kraft treten

 26.11.2020

Einspruch

Eine Aufgabe für alle

Heide Sobotka sieht nach der Auswertung des Gemeindebarometers Handlungsbedarf

von Heide Sobotka  26.11.2020

Umfrage

Ein Gefühl von Zuhause

Das Gemeindebarometer zeigt, dass Identität und Religion eine große Rolle spielen

von Heide Sobotka  26.11.2020

ZWST-Seminar

Alternative Modelle

Junge Juden diskutieren, wie die jüdische Gemeinde von morgen aussehen könnte

von Eugen El  26.11.2020

Potsdam

Jenseits der Klischees

Das Regionalforum beschäftigt sich mit Diversität, gesellschaftlicher Teilhabe und Sicherheit von Juden in Deutschland

von Ralf Balke  26.11.2020