Berlin

»Eine wichtige Persönlichkeit«

Masal Tow: Klaus Wowereit gratulierte Inge Deutschkron (l.), und der Hanns-Eisler-Chor sang dazu. Foto: Rolf Walter

Mit einem Festakt im Roten Rathaus hat der Berliner Senat am Montagabend die Journalistin und Schoa-Überlebende Inge Deutschkron geehrt.

Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) gratulierte Deutschkron, die am vergangenen Donnerstag 90 Jahre alt wurde. »Inge Deutschkron gehört zu den großen und wichtigen Persönlichkeiten unserer Stadt. Ich empfinde tiefen Respekt besonders dafür, wie Inge Deutschkron über ihre Verfolgung durch die Nationalsozialisten spricht und über das, was sie in ihrer Jugend in Berlin erlebt und erlitten hat«, sagte Wowereit.

Lebensgeschichte Sie habe es zu ihrer Lebensaufgabe gemacht, ihre Lebensgeschichte und die Geschichte ihres Überlebens vor allem den nachwachsenden Generationen zu erzählen und an die mutigen Menschen zu erinnern, die NS-Verfolgten geholfen haben, betonte Wowereit. Neben dem Regierenden Bürgermeister sprach der Historiker Norbert Frei von der Friedrich-Schiller-Universität Jena, und der Hanns-Eisler-Chor Berlin sang der Jubilarin ein Ständchen. ja

Integrationspreis

Hessen zeichnet jüdische Dialog-Projekte aus

Das Theater »Meschugge«, der Frankfurter »Rat der Religionen« und die Jüdische Gemeinde Marburg werden geehrt

 20.11.2019

Düsseldorf

Jüdische Gemeinde ehrt Chef des Weltärztebundes

Frank Ulrich Montgomery ist mit der Josef-Neuberger-Medaille ausgezeichnet worden

von Jan Popp-Sewing  19.11.2019 Aktualisiert

9. November

Es geht um die Zukunft

Jüdische Gemeinden erinnerten an die Novemberpogrome 1938 – Zentralratspräsident Schuster fordert neue Erinnerungsarbeit

 19.11.2019

Thüringen

Erfreuliche Bilanz der Jüdisch-Israelischen Kulturtage

Das Festival stand unter dem Motto »Modernes Israel« und bot mehr als 100 Veranstaltungen

 18.11.2019

Porträt der Woche

»Die Kratzer sind gewollt«

Avner Sher ist Architekt und will als Künstler Verletzungen offenlegen

von Alice Lanzke  17.11.2019

Mitzvah Day

»Ein Vertrauensbeweis für die Zukunft«

Zentralratspräsident Josef Schuster besuchte einen Umweltspielplatz in Marzahn-Hellersdorf

von Heide Sobotka  17.11.2019