München

Der Jahrhundertmann

Blumen für den Jubilar: Khariton Mamchyn und IKG-Präsidentin Charlotte Knobloch Foto: Marina Maisel

Zwei Weltkriege, der Flug zum Mond, der Untergang der Sowjetunion, das Zeitalter des Computers: Khariton Mamchyn hat das alles erlebt. In der vergangenen Woche ist der gebürtige Ukrainer nun 100 Jahre alt geworden.

Feier Ihm zu Ehren fand im Jüdischen Gemeindezentrum am Jakobsplatz eine kleine Geburtstagsfeier statt. Blumen, Geschenke und freundliche Worte gab es von IKG-Präsidentin Charlotte Knobloch. Der ukrainische Generalkonsul Vadym Kostiuk und der Vorsitzender des Veteranenrats Mark Liyshits gratulierten ihm ebenso wie der IKG-Integrationsbeauftragte Ariel Kligman.

Khariton Mamchyn, der von seinem Sohn und seiner Enkeltochter zur Geburtstagsfeier begleitet wurde, kam vor rund 20 Jahren aus der Ukraine nach München, das zu seiner neuen Heimat geworden ist. Hier lebt er in einer eigenen Wohnung und kommt mit Unterstützung der IKG-Sozialabteilung sehr gut zurecht. Leiterin Olga Albrandt am Rande des Fest: »Wir freuen uns alle, dass er so fit ist.« ja

Münster

Wachrütteln gegen den Hass

Rabbiner Efraim Yehoud-Desel hat ein Logo gegen Antisemitismus entworfen

von Jérôme Lombard  18.02.2020

Berlin

»Persönlicher Zugang zur Geschichte«

Deutsches Technikmuseum präsentiert interaktives Zeitzeugnis der Holocaust-Überlebenden Anita Lasker-Wallfisch

 18.02.2020

Porträt der Woche

»Was uns voranbringt«

Sofija Pavlenko engagiert sich auf Instagram gegen Übergriffe und will bald studieren

von Katrin Diehl  18.02.2020

Köln

Ein Orden für die Dauerausstellung

Jüdisches Museum »MiQua« erhält Karnevalsauszeichnung des Büttenredners Karl Küpper

 17.02.2020

Jewrovision

1300 Jugendliche erwartet

Die Show zum Song Contest findet am 7. März in Berlin statt

 17.02.2020

Dessau

Weg frei für neue Synagoge

Die Landesregierung von Sachsen-Anhalt fördert das Neubauprojekt mit rund 1,9 Millionen Euro

 13.02.2020

Sharon Adler

»In den Medien spielten Frauen kaum eine Rolle«

Die Journalistin über 20 Jahre AVIVA, jüdische Feministinnen und die Diskriminierung von Frauen

von Till Schmidt  13.02.2020

Makkabi Deutschland Games

Schwimmen, Schach, Schabbat

Wie sich der Sportverein auf die Spiele im Mai vorbereitet

von Elke Wittich  13.02.2020

Geschichte

Täterorte Ost

Eine Ausstellung in der Burgstraße 28 zeigt frühere NS-Institutionen von Pankow bis Köpenick

von Christine Schmitt  13.02.2020