Würdigung

Bundesverdienstkreuz für Historiker Julius Schoeps

Julius H. Schoeps Foto: Gregor Zielke

Der Gründungsdirektor des Moses-Mendelssohn-Zentrums für europäisch-jüdische Studien in Potsdam, Julius Schoeps, wird mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt.

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) werde die Auszeichnung am Montag an den Historiker und Politikwissenschaftler überreichen, teilte die Staatskanzlei am Donnerstag in Potsdam mit.

Schoeps erhalte das Große Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, hieß es. Mit der besonderen Auszeichnung ehre Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier den 78-Jährigen für seinen »unermüdlichen Einsatz für Toleranz und friedliche Koexistenz zwischen Kulturen und Religionen« sowie für seine Verdienste um die Aussöhnung zwischen jüdischen und nichtjüdischen Deutschen. epd

1700 Jahre jüdisches Leben

Gute Fragen an den Zentralrat

Auf der Plattform gutefrage.net beantwortet der Dachverband heute Fragen zum Judentum

 08.12.2021

Kunst

Kunst liegt in der Familie

Tochter, Mutter, Großmutter – eine Ausstellung in Frankfurt

von Eugen El  08.12.2021

Bombenfund

Jüdisches Krankenhaus in Berlin wird evakuiert

Am Sonntag wird eine 250 Kilo schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg auf dem Gelände entschärft

 08.12.2021 Aktualisiert

»#systemrelevant«

Mittendrin in der Gesellschaft

Die Miniserie der Regisseurin Yael Reuveny zeigt den Alltag von Juden in Deutschland

von Ralf Balke  07.12.2021

Deutschland

»Ein großer Erfolg«

Der Präsident des Zentralrats zieht eine positive Bilanz des Jubiläumsjahrs zu 1.700 Jahren jüdischem Leben

 07.12.2021 Aktualisiert

München

Jahrestag, Literatur, Restitution

Meldungen aus der IKG

 06.12.2021

Ausstellung

Berliner erzählen von ihrem »jüdischen Berlin«

Im Frühjahr hatte sich das Centrum Judaicum mit der Frage »Was ist Ihr jüdisches Berlin?« an alle Berliner gewandt

 06.12.2021

Nordrhein-Westfalen

Veranstalter ziehen positive Bilanz des Jubiläumsjahrs »1.700 Jahre jüdisches Leben«

Generalsekretärin des Vereins: »Das große Interesse hat uns überwältigt«

 06.12.2021

Corona

Doppelt schutzbedürftig

Kinder mit Einschränkungen leiden während der Pandemie besonders stark – so wie Daniel aus Villingen

von Christine Schmitt  05.12.2021