Gemeindetag

Ausflug ins Naturkundemuseum

Liya Edelmann und Larisa Martynenko kommen aus Chemnitz. Foto: Marco Limberg

Larisa Martynenko und Liya Edelmann sind aus Chemnitz angereist. »Drei Stunden im Bus, da stehe ich gerne einmal«, sagt Larisa Martynenko, als ihr ein Sessel in der Lobby angeboten wird. Noch warten sie auf die übrigen 16 Personen, die sich zum Ausflug ins Naturkundemuseum angemeldet haben. Die Sonne scheint, bestes Ausflugswetter.

hauptstadt Die beiden Zuwandererinnen, 69 und 77 Jahre alt, interessieren sich vor allem für die jüdisch-russischen Themen und wollen auch noch dieselben Workshops besuchen. Am Donnerstag: »25 Jahre jüdische Zuwanderung – Eine Erfolgsgeschichte?« Und am Freitag: »Deutsch-russisch-jüdische Identität – Vom Zwang, sich zu definieren«.

Während Liya Edelmann bereits zum zweiten Mal am Gemeindetag in Berlin teilnimmt und gern heimische Gemeindemitglieder treffen möchte, ist Larisa Martynenko zum ersten Mal in der Hauptstadt. ja

Jubiläum

Name mit Doppelsinn

»Zurückgeben« fördert jüdische Frauen. Gegründet hat die Stiftung Hilde Schramm – mit dem Erlös aus dem Erbe ihres Vaters Albert Speer

von Christine Schmitt  18.09.2019

Berlin

»Daran möchte ich mitwirken«

Kantor Isidoro Abramowicz über liturgische Tradition, Gebete und Ideen für die Synagoge Pestalozzistraße

von Gerhard Haase-Hindenberg  18.09.2019

Brandenburg

George Shefi mit Verdienstorden geehrt

Der Schoa-Überlebende ist in Potsdam für seine Verdienste um die Erinnerungskultur ausgezeichnet worden

 16.09.2019