Potsdam

Bundesverdienstkreuz für Walter Homolka

Rabbiner Walter Homolka Foto: dpa

Der Leiter des Potsdamer Rabbinerseminars Abraham Geiger Kolleg, Walter Homolka, wird mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Der 50-jährige Rabbiner und Professor der Universität Potsdam werde für den Aufbau der ersten akademischen Ausbildungsstätte für jüdische Geistliche in Deutschland nach dem Ende der NS-Zeit geehrt, teilte die brandenburgische Staatskanzlei am Donnerstag in Potsdam mit. Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) will Homolka die Auszeichnung am Freitag überreichen.

Liberal Das Abraham-Geiger-Seminar wurde 1999 gegründet und bildet seit 2001 Rabbiner der liberalen Strömung des Judentums aus, seit einigen Jahren auch Kantoren für jüdische Gemeinden.

Das Seminar kooperiert seit der Gründung mit der Universität Potsdam, an der 2013 die »School of Jewish Theology« zur Institutionalisierung der jüdischen Theologie in der deutschen Universitätslandschaft eröffnet wurde.

Homolka leitet das Institut und ist dort seit 2014 auch Professor für jüdische Religionsphilosophie. epd

Zentralrat

Jüdische Gemeinde Berlin jetzt im Zentralrat-Präsidium

Zuvor hatte es Streit zwischen der Gemeinde und dem Zentralrat gegeben

 20.02.2024

Großbritannien

Prinz William fordert Ende der Kämpfe und Freilassung der Geiseln

Die Hilfe müsse ankommen und die Geiseln freigelassen werden, sagt der Thronfolger

 20.02.2024

Frankfurt am Main/Tel Aviv/Toronto

Bedrohter Rabbiner: Deutsche Behörden waren sehr hilfreich

Der kanadische Geistliche war am Frankfurter Flughafen von einem Judenhasser bedroht worden

von Imanuel Marcus  20.02.2024

Berlin

Israelfeindliche Sprechchöre bei Gedenkdemo für Hanau-Opfer

Die Polizei leitete 21 Ermittlungsverfahren ein - auch wegen Volksverhetzung

 20.02.2024

Operation gegen den Terror

Pistorius besucht Fregatte vor Einsatz im Roten Meer

Am Freitag soll die »Hessen« in den wohl gefährlichsten Marine-Einsatz der Bundeswehr-Geschichte starten

 20.02.2024

Judenhass an Hochschulen

Bildungsministerin: Unis müssen gegen Antisemitismus vorgehen

In vielen Bundesländern sei Exmatrikulation möglich, sagt Bettina Stark-Watzinger (FDP)

 20.02.2024

Ausbildung

So werden Lehrer auf Antisemitismus vorbereitet

Ein Zusatzstudiengang in Würzburg soll Lehrerkräften helfen, auf Judenhass zu reagieren

von Vanessa Köneke  20.02.2024

Gaza

Palästinensischer Regierungschef will »Marshallplan«

Für den Wiederaufbau sei internationale Hilfe nötig, sagt Mohammed Schtaje

 19.02.2024

Frankfurt am Main

Zentralrat der Juden veranstaltet Konferenz zum 7. Oktober

Das durch die Massaker verursachte Gefühl der Ohnmacht in der jüdischen Gemeinschaft ist eines der Themen

 19.02.2024