Nashville

Willkommen in der »Heaven’s Door Distillery«

Bob Dylan Foto: dpa

Der US-Sänger und Literaturnobelpreisträger Bob Dylan (78) baut eine frühere Kirche in Nashville zu einem Kulturzentrum um.

eröffnung Das »Heaven’s Door Distillery And Center For The Arts« solle noch in diesem Jahr eröffnen, teilte die Tourismusbehörde der Stadt im US-Bundesstaat Tennessee mit. Die ehemalige Elm Street Methodist Church solle dann Whiskey-Brennerei, Konzertbühne, Restaurant und Kunstzentrum sein. Dylan will dort auch eigene Bilder und Skulpturen ausstellen.

Der Sänger ist als Sohn jüdischer Immigranten in Duluth, Minnesota, geboren und mit seiner Musik in New York berühmt geworden. Seine Zuneigung zur Musik-Stadt Nashville drückte er aber schon 1969 mit dem Album Nashville Skyline aus. Er ist ein Meister der Neuerfindung und erhielt als bisher einziger Musiker 2016 den Nobelpreis für Literatur.  dpa/ja

Sprachgebrauch

Der schwierige Umgang mit dem Erbe

Die nationalsozialistische Vergangenheit und ihre Giftpfeile in der heutigen Alltagssprache

von Julia Bernstein  27.01.2020

Los Angeles

US-Regisseure zeichnen Sam Mendes für »1917« aus

Der Award für das beste Regiedebüt ging an die Israelin Alma Har’el

 26.01.2020

»Messiah«

Der Erlöser spricht Iwrit

Die Serie verlegt die Ankunft des Gesalbten in die Gegenwart

von Sophie Albers Ben Chamo  25.01.2020

Dresden

Verhandlungen über Jüdisches Museum

Pläne für Museumsgebäude werden konkreter – möglicher Standort ist der Alte Leipziger Bahnhof

 24.01.2020

Berlin

Beuth-Hochschule wird umbenannt

Namensgeber Christian Peter Beuth war Antisemit – eine Ausstellung soll seine judenfeindliche Haltung thematisieren

 24.01.2020

Hören!

Zeugen sterben, Dinge erinnern

Der Deutschlandfunk widmet eine »Lange Nacht« den letzten Habseligkeiten der Ermordeten in Auschwitz

 24.01.2020

Wuligers Woche

Rat und Schläge

Wenn Medien nichts mehr einfällt, gibt es immer noch das Jüdische Museum Berlin

von Michael Wuliger  23.01.2020

Literatur

Auf eine Suppe in Stuttgart

Eine Erinnerung an den israelischen Schriftsteller Aharon Appelfeld sel. A.

von Anat Feinberg  23.01.2020

Geheimnisse & Geständnisse

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

von Katrin Richter  23.01.2020