Nashville

Willkommen in der »Heaven’s Door Distillery«

Bob Dylan Foto: dpa

Der US-Sänger und Literaturnobelpreisträger Bob Dylan (78) baut eine frühere Kirche in Nashville zu einem Kulturzentrum um.

eröffnung Das »Heaven’s Door Distillery And Center For The Arts« solle noch in diesem Jahr eröffnen, teilte die Tourismusbehörde der Stadt im US-Bundesstaat Tennessee mit. Die ehemalige Elm Street Methodist Church solle dann Whiskey-Brennerei, Konzertbühne, Restaurant und Kunstzentrum sein. Dylan will dort auch eigene Bilder und Skulpturen ausstellen.

Der Sänger ist als Sohn jüdischer Immigranten in Duluth, Minnesota, geboren und mit seiner Musik in New York berühmt geworden. Seine Zuneigung zur Musik-Stadt Nashville drückte er aber schon 1969 mit dem Album Nashville Skyline aus. Er ist ein Meister der Neuerfindung und erhielt als bisher einziger Musiker 2016 den Nobelpreis für Literatur.  dpa/ja

Medizin

Den Keimen an den Kragen

Israelische Forscher entwickeln schonende und effektivere Alternativen zu konventionellen Antibiotika

von Ralf Balke  06.03.2021

Porträt

Die Frau hinter »Bridgerton«

Wer ist Julia Quinn, die Autorin der weltweit am meisten gestreamten Serie?

von Ute Cohen  06.03.2021

Susan Sideropoulos

»Plötzlich war die Freude weg«

In ihrem neuen Buch spricht die Schauspielerin erstmals über ihre Lebenskrise, Strategien gegen den Zweifel und die befreiende Kraft des Schreibens

von Katrin Richter  04.03.2021

FU Berlin

Unbekannte Herkunft

In Dahlem wurden 16.000 Knochenteile gefunden – einige könnten aus dem KZ Auschwitz stammen

von Ayala Goldmann  04.03.2021

Finale

Der Rest der Welt

Ein Jahr im Ausland oder Magengeschwüre nach dem Frühstück

von Margalit Edelstein  04.03.2021

Geheimnisse & Geständnisse

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

 04.03.2021

Zahl der Woche

59 Frauen

Fun Facts und Wissenswertes

 04.03.2021

Film

»Shtisel«: Dritte Staffel kommt zu Pessach

Ab 25. März zeigt Netflix neun weitere Folgen der beliebten israelischen Serie

 03.03.2021

Museum

Aufräumen mit Unwissenheit, Klischees und Vorurteilen

Eine neue Ausstellung porträtiert den Alltag von jungen Juden

von Anna Fries  02.03.2021