Justiz

Weinstein-Prozess wird nicht aus New York heraus verlegt

Harvey Weinstein Foto: dpa

Schlappe für Harvey Weinstein: Der Prozess gegen den Ex-Hollywoodmogul wegen sexuellen Missbrauchs wird nicht aus New York heraus verlegt, wie ein Gericht am Donnerstag (Ortszeit) mitteilte.

Ablehnung Weinstein hatte über seine Anwälte versucht, den Prozess gegen ihn auf die Halbinsel Long Island oder in die Stadt Albany verlegen zu lassen, weil er in New York eine »Zirkus-artige Atmosphäre« und »Hysterie« durch die Aufmerksamkeit der Medien befürchtete. Für die Ablehnung der Verschiebung gaben die Richter keinen Grund an.

Der Missbrauchsprozess gegen Weinstein soll im Januar 2020 beginnen. Mehr als 80 Frauen hatten dem 67-Jährigen seit 2017 sexuelle Übergriffe vorgeworfen, darunter auch namhafte Schauspielerinnen.

Anklage Bei der Anklage in New York geht es allerdings nur um zwei Vorfälle aus den Jahren 2006 und 2013. Dem Ex-Filmmogul werden Vergewaltigung, kriminelle sexuelle Handlungen und räuberische sexuelle Übergriffe vorgeworfen. Weinstein beteuert, jegliche sexuelle Handlungen seien einvernehmlich erfolgt. dpa

Rückblick

Platz für den »Schwarzkopf«

Warum Juden in der Bundeswehr der richtige Weg sind, die schreckliche Vergangenheit zu besiegen

von Arye Sharuz Shalicar  24.06.2021

Jüdischer Salon

»Danke, liebe Mutter!«

Daniel Donskoy und Sabena Donath trafen sich in Frankfurt zu einem besonderen Gespräch

von Eugen El  24.06.2021

Finale

Der Rest der Welt

Postpandemischer Grundkurs: Wie treffe ich mehrere Freunde an einem Tag?

von Eugen El  24.06.2021

Zahl der Woche

77.200 Menschen

Fun Facts und Wissenswertes

 24.06.2021

Gesellschaft

»Das Glick«

Die Inzidenzzahlen sinken, die Temperaturen steigen: Unsere Autorin freut sich und will feiern

von Adriana Altaras  24.06.2021

Frankfurt am Main

Saul Friedländer erhält Ludwig-Landmann-Preis

Der Historiker und Schoa-Überlebende wird für sein Lebenswerk ausgezeichnet

 24.06.2021

Israel-Museum

Bild von Norbert Bisky in Sammlung aufgenommen

»City Smell I« entstand 2020 und bezieht sich auf die brüchige Realität

 23.06.2021

Geheimnisse und Geständnisse

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

von Katrin Richter  22.06.2021

27. JFBB

Film ab!

Vom 12. bis 22. August sind 45 Beiträge in acht Berliner und fünf Potsdamer Spielstätten zu sehen

 22.06.2021