Los Angeles

»Sex-and-the-City«-Stars distanzieren sich von Chris Noth

Sarah Jessica Parker und Co. »sind erschüttert« – der Schauspieler bestreitet Vorwürfe sexueller Übergriffe

 21.12.2021 12:11 Uhr

Foto: imago images/MediaPunch

Sarah Jessica Parker und Co. »sind erschüttert« – der Schauspieler bestreitet Vorwürfe sexueller Übergriffe

 21.12.2021 12:11 Uhr

Die weiblichen Stars der Serie »Sex and the City« haben sich öffentlich an die Seite der Frauen gestellt, die ihrem Serienkollegen Chris Noth sexuelle Übergriffe vorwerfen. »Wir sind zutiefst erschüttert über die Anschuldigungen gegen Chris Noth«, heißt es in einer Mitteilung, die am Montag (Ortszeit) auf den Social-Media-Kanälen von Sarah Jessica Parker, Cynthia Nixon und Kristin Davis veröffentlicht wurde.

»Wir unterstützen die Frauen, die sich gemeldet und ihre schmerzlichen Erfahrungen mitgeteilt haben. Wir wissen, dass dies eine sehr schwierige Sache sein muss, und wir sprechen ihnen dafür unsere Anerkennung aus.« Alle drei Serienstars setzten ihre Namen unter die Erklärung.

Noth hatte die Vorwürfe als »kategorisch falsch« zurückgewiesen. »Nein heißt immer Nein – das ist eine Grenze, die ich nicht überschritten habe. Die Begegnungen waren einvernehmlich«, wurde der 67-Jährige von dem Branchenblatt »The Hollywood Reporter« zitiert.

ENTLASSUNG Wie das Magazin am Montag weiter berichtete, wurde der Schauspieler aufgrund der Vorwürfe gegen ihn aus dem Cast der CBS-Serie »The Equalizer« entlassen. »Chis Noth wird mit sofortiger Wirkung keine weiteren Episoden mehr drehen«, teilten der Sender CBS und die Produktionsfirma Universl Television gegenüber »The Hollywood Reporter« mit.

Zwei Frauen hatten Noth der Zeitschrift zufolge sexuelle Übergriffe vorgeworfen. Im Zuge der Neuauflage der HBO-Kultserie »Sex and the City« hätten sich die Frauen im Alter von 40 und 31 Jahren an »The Hollywood Reporter« gewandt. Demnach habe die neuerliche Berichterstattung um die Serie die »schmerzhaften Erinnerungen« an die Vorfälle in den Jahren 2004 in Los Angeles und 2015 in New York geweckt.

Noth spielte in der HBO-Serie Mr. Big, den Ehemann von Hauptfigur Carrie. In der Neuauflage »»And Just Like That...«, die vor einer Woche anlief, ist Noth ebenfalls mit dabei. dpa

Experiment

Fahrstunden für Fische

Israelische Verhaltensforscher zeigen, wie gut sich Lebewesen außerhalb ihres Biotops zurechtfinden können

von Ralf Balke  19.01.2022

27. Januar

Abziehfolie als Erinnerung

Kooperation mit dem Zentralrat der Juden in Deutschland und der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem

 19.01.2022

»Das Mädchen von Oslo«

Pias Geheimnis

In der Netflix-Serie gerät eine Norwegerin in die Fänge von Islamisten

von Ralf Balke  19.01.2022

»The Shrink Next Door«

Grenzenlos übergriffig

Die Serie erzählt die unglaubliche Geschichte eines gerissenen New Yorker Psychiaters und seines naiven Patienten

von Jens Balkenborg  19.01.2022

TV-Tipp

Wenn ein Film zum Mordaufruf wird

Die arte-Doku »Jud Süß 2.0« geht den visuellen Wurzeln des heutigen Antisemitismus nach

von Jan Lehr  18.01.2022

Ulrich Matthes

»Gott sei Dank ein Kind der Demokratie«

Der Schauspieler über seine neue Rolle als Adolf Hitler, Zufallhaftes und der Schock vor dem ersten Drehtag

von Julia Kilian  18.01.2022

Frankfurt am Main

Im Zeichen des Wiederaufbaus

Die internationale Konferenz »Displaced« zum jüdischen Leben im Europa der Nachkriegszeit wurde eröffnet

 17.01.2022

Glosse

Immer wieder montags

Lästern, schmatzen, Pingpong – ich gebe zu: Ich vermisse das Büro

von Margalit Edelstein  17.01.2022

Debatte

documenta: Gespräche über Antisemitismus-Vorwürfe

Kulturstaatsministerin Claudia Roth hat mit den Trägern der Kunstschau in Kassel über eine Überprüfung beraten

 17.01.2022 Aktualisiert