Geheimnisse & Geständnisse

Plotkes

Barbra Streisand wird mit dem Ruth-Bader-Ginsburg-Preis 2023 ausgezeichnet. »Ich fühle mich sehr geehrt, einen Preis mit dem Namen einer so außergewöhnlichen Frau zu erhalten, einer Heldin Amerikas und einer Ikone für die Welt«, schrieb die 80-jährige Schauspielerin und Musikerin auf ihrem Instagram-Account. Vor Streisand haben den 2019 ins Leben gerufenen Preis, der den langen Namen »The Justice Ruth Bader Ginsburg Woman of Leadership Award« trägt, Queen Elizabeth II., Diane von Fürstenberg und Agnes Gund erhalten.

Michael Douglas blickt kritisch auf politische Debatten in seiner Heimat. In einem Interview mit der »Welt am Sonntag« sagte er: »Ich empfinde es als Schande, wenn ich sehe, wie feindselig heute beispielsweise Debatten im US-Kongress ausgetragen werden. Anstand und gutes Benehmen sind durch pure Boshaftigkeit abgelöst worden«, so Douglas. »Ich weiß nicht, wohin das noch führen wird. Aber daran muss sich etwas ändern.« Er halte es für dringend notwendig, wieder zu einem diplomatischen Umgangston zurückzukehren, betonte der Schauspieler. »Ich finde, die USA könnten in der Hinsicht einiges von der EU lernen.« kna

Susan Sideropoulos hat sich für vip.de auf einen GZSZ-Rückblick eingelassen und das Publikum mit auf eine Zeitreise genommen. Dabei erinnerte sich die Schauspielerin an außergewöhnliche Fotoshootings wie vor dem Brandenburger Tor, extravagante Stylings, Extensions und coole Outfits. Außerdem erzählte die zweifache Mutter, wie ihre Schwangerschaft in die Serie integriert wurde.

Guns n’ Roses werden ihre »Middle East – Europe – North America«-Welttournee am 5. Juni im Tel Aviver Hayarkon-Park beginnen. Das gab die Band auf ihrer Webseite bekannt. Slash und Axl Rose haben in Israel eine große Fangemeinde, und Tickets werden hoffentlich nicht ganz so viel kosten.

Potsdam

Chronist der neuen Weiblichkeit

Das Museum Barberini zeigt Modiglianis Menschenbilder in neuem Licht

von Sigrid Hoff  25.04.2024

München

Ausstellung zeigt Münchner Juden im Porträt

Bilder von Franz von Lenbach und anderen sind zu sehen

 25.04.2024

Los Angeles

Barbra Streisand: Lovesong als Zeichen gegen Antisemitismus

Für die Serie »The Tattooist of Auschwitz« singt sie das Lied »Love Will Survive«

 25.04.2024

Kommentar

AfD in Talkshows: So jedenfalls nicht!

Die jüngsten Auftritte von AfD-Spitzenpolitikern in bekannten Talk-Formaten zeigen: Deutsche Medien haben im Umgang mit der Rechtsaußen-Partei noch viel zu lernen. Tiefpunkt war das Interview mit Maximilian Krah bei »Jung & Naiv«

von Joshua Schultheis  24.04.2024

Meinung

Der Fall Samir

Antisemitische Verschwörungen, Holocaust-Relativierung, Täter-Opfer-Umkehr: Der Schweizer Regisseur möchte öffentlich über seine wirren Thesen diskutieren. Doch bei Menschenhass hört der Dialog auf

von Philipp Peyman Engel  22.04.2024

Essay

Was der Satz »Nächstes Jahr in Jerusalem« bedeutet

Eine Erklärung von Alfred Bodenheimer

von Alfred Bodenheimer  22.04.2024

Sehen!

Moses als Netflix-Hit

Das »ins­pirierende« Dokudrama ist so übertrieben, dass es unabsichtlich lustig wird

von Sophie Albers Ben Chamo  22.04.2024

Immanuel Kant

Aufklärer mit Ressentiments

Obwohl sein Antisemitismus bekannt war, hat in der jüdischen Religionsphilosophie der Moderne kein Autor mehr Wirkung entfaltet

von Christoph Schulte  21.04.2024

TV

Bärbel Schäfer moderiert neuen »Notruf«

Die Autorin hofft, dass die Sendung auch den »echten Helden ein wenig Respekt« verschaffen kann

von Jonas-Erik Schmidt  21.04.2024