Geheimnisse & Geständnisse

Plotkes

Barbra Streisand Foto: dpa

Barbra Streisand ist ja schon seit Jahren auf den Hund gekommen und hat einen der Vierbeiner sogar klonen lassen. Jetzt aber hat die 78-Jährige Einblick in die Tagesbeschäftigung mit den Tieren gegeben. Auf ihrem Instagram-Account postete sie ein Bild mit den drei echten Hunden und sieben Plüschtieren. Mittenmang: Barbra Streisand. »Es macht so viel Spaß, mit meinen Hunden zu spielen«, schrieb die Schauspielerin dazu. So wie die Hunde aussehen, scheint es ihnen auch gefallen zu haben.

Ben SalomoFoto: dpa

Ben Salomo hat am vergangenen Freitag, ein Jahr nach dem Anschlag auf die Synagoge in Halle, sein neues Video veröffentlicht. Der Clip mit dem Titel »Deduschka« (Großvater) wird von dem bundesweiten deutsch-jüdischen Jahr #2021JLID unterstützt. Ben Salomo widmet seinen Song »den Opfern des antisemitischen und rassistischen Terrors von Halle und Hanau«.

Haya MolchoFoto: Verfügbar für Kunden mit Rechnungsadresse in Deutschland. ! Bitte Mindestpreis beachten.

Haya Molcho hat neben dem Kochen noch ein ganz ausgefallenes Hobby: Fallschirm- und Bungee-Springen. Das verriet sie am vergangenen Sonntag in der Sendung »Hörbar Rust« von Radio Eins. Sie sei bereits mit allen ihren vier Söhnen gesprungen. Ihr Mann blieb bodenständig. »Samy war ganz unten, hat nur gewartet, bis wir runterkommen, und hat gedacht: ›Was für eine verrückte Familie habe ich.‹« Das Springen aus dem Flugzeug habe sie in ihrem Mut bestärkt, nicht lange darüber nachzudenken, sondern das, was man tun will, einfach zu tun.

Gal GadotFoto: dpa

Gal Gadot will es Cleopatra-Star Elizabeth Taylor gleichtun. Für das Studio Paramount wird die israelische Schauspielerin in der Rolle der legendären Herrscherin des alten Ägypten vor die Kamera treten. »Cleopatra ist eine Geschichte, die ich schon seit sehr langer Zeit erzählen wollte«, schrieb Gadot am Sonntag auf Twitter. Sie sei dem erstklassigen Team hinter diesem Projekt sehr dankbar. Die Regie übernimmt demnach Patty Jenkins, mit der Gadot bereits Wonder Woman und die Fortsetzung Wonder Woman 1984 drehte. (mit dpa)

Glosse

Der Rest der Welt

Teenager only? Von wegen! Keine Sweet-Sixteen-Party ohne mich

von Margalit Edelstein  30.11.2022

Literatur

Allianz von Thron und Tora

Christoph Schmidt erzählt von einer spannenden deutsch-jüdischen Dynastie

von Christoph Schulte  30.11.2022

Raumfahrt

Mondflug mit Zohar

An Bord der Orion befindet sich eine in Israel hergestellte Strahlenschutzweste

von Gernot Wolfram  30.11.2022

Nahoststudien

Heimliches Vorbild

Das Forschungsprojekt »Jenseits von Konflikt und Koexistenz« untersucht künftig die jüdisch-arabische Beziehungsgeschichte

von Gernot Wolfram  30.11.2022

Sport

Makkabi-Präsident Alon Meyer: Prävention gegen Judenhass zeigt Wirkung

Jüdische Sportler werden regelmäßig antisemitisch angefeindet. Eine Besserung scheint dennoch in Sicht

 29.11.2022

Theater

Die mit den Wölfen heult

Die esoterisch-durchgeknallte Komödie »Blood Moon Blues« am Berliner Gorki-Theater spielt in einem Aschram am Toten Meer

von Ralf Balke  27.11.2022

Lesen!

Lotte Laserstein

Das Werk der Malerin geriet in Deutschland jahrzehntelang in Vergessenheit und wurde erst in den vergangenen 20 Jahren wiederentdeckt

von Emil Kermann  25.11.2022

Auszeichnung

Yasmina Reza erhält Prix de l’Académie de Berlin

Die französische Theaterautorin begeistere »mit ihren bitterbösen Theaterstücken voller Witz und Eleganz«

 24.11.2022

Kino

»Die jüdische Erfahrung mit der Nachkriegszeit ist komplex«

Welche Wirkung hatten jüdische Filme nach 1945? Ein Interview mit Doron Kiesel und Lea Wohl von Haselberg

von Astrid Ludwig  24.11.2022