Geheimnisse & Geständnisse

Plotkes

bärbel Schäfer kehrt nach längerer Pause auf den Bildschirm zurück. Die Ehefrau von Michel Friedman wird bei RTL II im nächsten Frühjahr zwei Quizshows moderieren: Deutschlands klügste Blondinen und Deutschlands klügste Kinder. Schäfer, 46, ist selbst blond und Mutter zweier Kinder.

shyne schwört auf die Regeln der Tora. Der US-Rapper und vorbestrafte Gewalttäter, der im Knast zum Judentum übergetreten ist und sich seitdem Moses Levy nennt, sagte bei einem Besuch in Jerusalem, der Glaube setze ihm die Grenzen, die er brauche: »Man kann nicht alles machen, was man will.« Seinen Lebensstil völlig ändern will der frühere Moslem aber nicht: »Nirgendwo in den Schriften steht, dass ich keinen Lamborghini fahren darf.«

goldie hawn hat ihre Tochter kate Hudson in klassischer Jiddische-Mamme-Manier durch peinliche Reminiszenzen bloßgestellt. Bei einem Charitydinner in Hollywood erzählte Hawn, die am Sonntag 65 wird, dass bei der Geburt die Ärzte sich nicht klar gewesen seien, ob das Kind ein Junge oder ein Mädchen sei. Außerdem habe Kate beim Stillen an ihrer Brust gehangen »wie eine Schraubzwinge«.

barbra streisand kommt trotz ihrer 68 Jahre bei den Kids gut an. Ein Song des DJ-Duos Duck Sauce, dessen Text ausschließlich aus den Worten »Barbra Streisand« besteht, ist in den Charts auf einem Spitzenplatz. Die Sänger sind jedoch keine echten Fans der Diva. Man habe mit dem Namen Barbra Streisand »einfach die Leute zum Lachen bringen« wollen, so Duck-Sauce.

richard dreyfuss spielt eine neue Rolle. In einem New Yorker Theater verkörpert der Hollywoodstar (Der Weiße Hai) jetzt den berühmten Rabbiner Abraham Joshua Heschel (1907-1972), einen Schüler Leo Baecks und Martin Bubers. Heschels Tochter Susannah fand die Darstellung sehr überzeugend, vor allem, weil Dreyfuss, wie ihr Vater, nach jedem zweiten Satz ein deutsches »Ja« einflicht. ja

Europameisterschaft

Schweizer Kleinbruderkomplexe und deutsche Hochnäsigkeit

Das Match Deutschland gegen die Schweiz zwingt unsere Redakteurin Nicole Dreyfus zu dieser Glosse über Scheinverwandtschaften

von Nicole Dreyfus  20.06.2024

Kunst

Farbmagier in Wiesbaden

Die Retrospektive zu Max Pechstein hält Überraschungen bereit

von Dorothee Baer-Bogenschütz  20.06.2024

Auszeichnung

Pionierin der deutsch-jüdischen Geschichte

Monika Richarz erhielt in Berlin den Moses Mendelssohn Award für ihr Lebenswerk

von Mascha Malburg  20.06.2024

Geheimnisse & Geständnisse

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

 19.06.2024

Meinung

Ein fatales Signal

Dass Bundesbildungsministerin Stark-Watzinger umfällt und ihre Staatssekretärin im Regen stehen lässt, ist ein herber Rückschlag im Kampf gegen Antisemitismus und Israelhass

von Nathan Gelbart  18.06.2024

Nachruf

Die Vielgeliebte des französischen Films: Anouk Aimée

Die französische Schauspielerin starb im Alter von 92 Jahren

von Sabine Glaubitz  18.06.2024

Berlin

Neue Bühne für ein altes Haus

Ein Zeichen der Hoffnung? In einem Theaterstück von Amos Gitai treten Juden und Araber gemeinsam auf

von Ayala Goldmann  18.06.2024

Literatur

Ich – ist wer?

Der Roman »Ich?« von Erich Mosse ist nach 98 Jahren neu aufgelegt worden – wieder unter Pseudonym

von Alexander Kluy  18.06.2024

Social Media

Wegen Hass und Hetze: 47 Organisationen verlassen Plattform X

Sie wollen in mehreren abschließenden Posts über das Thema Hate Speech informieren

 18.06.2024