Geheimnisse & Geständnisse

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

 09.07.2018 18:42 Uhr

Julianna Margulies Foto: imago

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

 09.07.2018 18:42 Uhr

Julianna Margulies hat ihrem ehemaligen Serienpartner George Clooney bei der Verleihung des 46. »AFI Life Achievement Award« Komplimente gemacht. »Ich verdanke ihm meine Karriere«, sagte die Schauspielerin (The Good Wife, ER). Er habe ihr Dinge gesagt, auf die sie achten müsse, die ihre ehemaligen Agenten ihr nicht gesagt hätten. Noch heute – 18 Jahre nach dem Ende von ER – werde sie auf der Straße von Fans angehalten, die wissen wollten, wie es sei, mit Clooney zu arbeiten. Er sei talentiert, er bewege Menschen und – anders könne sie es nicht sagen – ja, er könne gut küssen. Kein anderer habe diese Auszeichnung so verdient wie er. kat

Gal Gadot ist eine Gute. Die israelische Schauspielerin hat in der vergangenen Woche das Inova Children’s Hospital in Annandale besucht. Die Kids waren hellauf begeistert, als Wonder Woman in vollem Kostüm vor ihnen stand. Aber auch die Ärzte und Mitarbeiter waren glücklich. Der Herzchirurg Lucas Collazo twitterte: »Danke @GalGadot für den Besuch im InovaHealth Children’s Hospital. Sie sind eine wahre Wonder Woman. Den Kindern gefiel es – und uns auch. #wonderwoman84«

Amar’e Stoudemire überlegt, vielleicht doch wieder in Israel Basketball zu spielen, sollte es mit der NBA nicht klappen. Das sagte er der Webseite TMZ. Der 35-Jährige, der derzeit in der BIG3 League des Rappers Ice Cube spielt, betonte: »Ich fühle, dass ich in einer sehr guten Form bin.« Priorität habe aber die NBA.

Sacha Baron Cohen hat wieder einiges vor. Der britische Schauspieler veröffentlichte per Twitter einen Teaser zu seinem nächsten Projekt. Zur Serie, die Who Is America? heißen soll, verrät er nur so viel: »Sacha macht bald seinen Abschluss«, gefolgt wird diese Ankündigung vom Logo der Trump-Universität. Ein weitere Ausschnitt zeigt den ehemaligen US-Vizepräsidenten Dick Cheney, der auf Bitten eines Mannes ein »Waterboard-Kit« signiert. Die neue Show soll Mitte Juli zu sehen sein. kat

Berlin

»Ungemalte Bilder«

Eine neue Stiftung erinnert an den von den Nazis verfolgten Maler Fritz Ascher und würdigt sein Werk

 13.11.2019

Schule

Wissenschaftler fordert bessere Holocaust-Bildung

Es sei wichtig, mit der Vermittlung der Schoa bereits bei der Ausbildung der Lehrer anzusetzen

 12.11.2019

NS-Raubkunst

Leitfaden zur Provenienzforschung veröffentlicht

Die Publikation des Deutschen Zentrums Kulturgutverluste soll als Orientierungshilfe für Museen und Sammlungen dienen

 12.11.2019

Karneval

Protest mit »Applausminute«

»Kölsche Kippa Köpp« will auf Antisemitismus aufmerksam machen

 11.11.2019

Filmvertrag

Woody Allen und Amazon legen Rechtsstreit bei

Der Fall soll ohne Urteil abgewiesen worden sein

 10.11.2019

Lesen!

»Kompass ohne Norden«

Neal Shustermans neuer Roman über seinen Sohn

von Katrin Diehl  10.11.2019