Geheimnisse & Geständnisse

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

 09.07.2018 18:42 Uhr

Julianna Margulies Foto: imago

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

 09.07.2018 18:42 Uhr

Julianna Margulies hat ihrem ehemaligen Serienpartner George Clooney bei der Verleihung des 46. »AFI Life Achievement Award« Komplimente gemacht. »Ich verdanke ihm meine Karriere«, sagte die Schauspielerin (The Good Wife, ER). Er habe ihr Dinge gesagt, auf die sie achten müsse, die ihre ehemaligen Agenten ihr nicht gesagt hätten. Noch heute – 18 Jahre nach dem Ende von ER – werde sie auf der Straße von Fans angehalten, die wissen wollten, wie es sei, mit Clooney zu arbeiten. Er sei talentiert, er bewege Menschen und – anders könne sie es nicht sagen – ja, er könne gut küssen. Kein anderer habe diese Auszeichnung so verdient wie er. kat

Gal Gadot ist eine Gute. Die israelische Schauspielerin hat in der vergangenen Woche das Inova Children’s Hospital in Annandale besucht. Die Kids waren hellauf begeistert, als Wonder Woman in vollem Kostüm vor ihnen stand. Aber auch die Ärzte und Mitarbeiter waren glücklich. Der Herzchirurg Lucas Collazo twitterte: »Danke @GalGadot für den Besuch im InovaHealth Children’s Hospital. Sie sind eine wahre Wonder Woman. Den Kindern gefiel es – und uns auch. #wonderwoman84«

Amar’e Stoudemire überlegt, vielleicht doch wieder in Israel Basketball zu spielen, sollte es mit der NBA nicht klappen. Das sagte er der Webseite TMZ. Der 35-Jährige, der derzeit in der BIG3 League des Rappers Ice Cube spielt, betonte: »Ich fühle, dass ich in einer sehr guten Form bin.« Priorität habe aber die NBA.

Sacha Baron Cohen hat wieder einiges vor. Der britische Schauspieler veröffentlichte per Twitter einen Teaser zu seinem nächsten Projekt. Zur Serie, die Who Is America? heißen soll, verrät er nur so viel: »Sacha macht bald seinen Abschluss«, gefolgt wird diese Ankündigung vom Logo der Trump-Universität. Ein weitere Ausschnitt zeigt den ehemaligen US-Vizepräsidenten Dick Cheney, der auf Bitten eines Mannes ein »Waterboard-Kit« signiert. Die neue Show soll Mitte Juli zu sehen sein. kat

Deutsches Literaturarchiv

Barbara Honigmann übergibt Vorlass

Exil und Migration sind die zentralen Themen der vielfach ausgezeichneten Schriftstellerin

 26.01.2023

Erinnerung

»Das ist eine neue Welt!«

Wie Holocaust-Überlebende und Studierende über digitale Zeitzeugnisse denken

von Susanne Schröder  26.01.2023

Geheimnisse & Geständnisse

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

von Katrin Richter  26.01.2023

Film

Fiebertraum oder absurde Realität?

In seinem Meisterwerk »Petrov’s Flu« zeichnet Kirill Serebrennikow ein erschütterndes Bild seiner Heimat

von Joshua Schultheis  26.01.2023

»Pariser Schule«

Prisma der Moderne

Ab 1900 entwickelte sich Paris zum Magneten für Europas Künstler. Auch viele Juden zog es aus der Enge ihrer Heimatländer an die Seine. Eine Schau in Berlin zeigt nun ihre prägende Rolle

von Sigrid Hoff  24.01.2023

Katarzyna Wielga-Skolimowska

»Ich bin generell gegen Boykott«

Neue Künstlerische Leiterin der Kulturstiftung des Bundes: Die Diskussion um BDS muss die Szene selbst führen

von Ayala Goldmann  24.01.2023

TV-Tipp

Vor der Katastrophe

Es ist wahrlich nicht die erste TV-Dokumentation zur Machtübernahme Hitlers und der Nationalsozialisten vor 90 Jahren. Doch Regisseur Volker Heise gelingt ein besonderer Blick

von Verena Schmitt-Roschmann  24.01.2023

Studie

»Es gibt Unterschiede«

Ein Gespräch mit dem Psychologen David Michael Greenberg über die Frage, ob Frauen einfühlsamer sind

von Lilly Wolter  24.01.2023

Debatte

Nach heftiger Kritik: Pantera darf nicht bei Rock im Park auftreten

Der Sänger der US-Band, Phil Anselmo, soll sich 2016 auf einer Bühne rassistisch geäußert und den Hitlergruß gezeigt haben

 23.01.2023