Geheimnisse & Geständnisse

Plotkes

FdH für den stacheligen Freund. Foto: Reuters

Sherman muss auf Diät. Der Igel, der in der Umgebung des Safari-Zoos in Ramat Gan gefunden wurde, bringt nämlich stolze 1,6 Kilo auf die Waage. Klingt vielleicht nicht gerade viel, aber das durchschnittliche Gewicht der kleinen stacheligen Wesen liegt bei 600 bis 900 Gramm. Igelspezifische Bewegungen wie das Einrollen, sobald Gefahr droht, sind bei Sherman gerade nicht möglich. Deswegen heißt es wohl nun FdH. Allein ist er damit nicht: Tierfreunde haben insgesamt zehn Tiere in der Gegend des Zoos gefunden, deren Stacheln etwas zu eng sitzen.

Barbra Streisand hat sich, wie viele ihrer Kolleginnen, zu der Verleihung der Golden Globes geäußert. Auf ihrem Twitter-Account schrieb die Sängerin und Schauspielerin: »Mir hätte es auch gefallen, wenn die Regisseurin @PattyJenks und ihr Film @WonderWomanFilm anerkannt worden wären, denn dies zeigt, wie stark eine Frau sein kann – nicht nur als Filmfigur, sonder auch an den Kassen. Die drei Filme mit den höchsten Einnahmen im vergangenen Jahr wurden alle von Frauen getragen.«

Daniel Kehlmann
fand es gar nicht so einfach, seinen jüngsten Roman Tyll zu schreiben. In einem Interview mit der Wochenzeitung »Die Zeit« sagte er: »Bei der Vermessung der Welt wusste ich von Beginn an, was ich wollte, nämlich ungefähr am Leben von Humboldt und Gauß entlangerzählen. Hier bei Tyll wusste ich zunächst gar nichts, nur dass es um den Dreißigjährigen Krieg gehen sollte.«

Natalie Portman hat jetzt auch einen Instagram-Account. Falls Sie sich fragen, was daran interessant sein soll, heute posten ja fast alle ihr Essen, ihre Katzen oder ihre Reisen: Portman hatte sich bislang stets dagegen ausgesprochen, ein Profil in den sozialen Medien zu haben. Doch für den guten Zweck hat die erfolgreiche Schauspielerin dies nun geändert. Auf www.instagram.com/nportmanofficial unterstützt die 36-Jährige die Kampagne »Time’s up«, bei der sich Regisseurinnen und Schauspielerinnen gegen sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz engagieren. Weitere Social-Media-Accounts wird es offenbar nicht geben. Portman schreibt in ihrem Profil, dass dies ihr einziger sei und definitiv auch bleiben werde. In Sachen Golden Globes war sie damit sozial-medial richtig aktiv. kat

Israel

Kritischer Blick auf Wagner

Eine neue Oper setzt sich mit dem Werk des deutschen Komponisten auseinander

 21.10.2021

Bern

Radikal offen und verblüffend aktuell

Das Kunstmuseum zeigt ab Freitag 200 Schlüsselwerke der Schweizer Künstlerin Meret Oppenheim

 21.10.2021

Essay

Ist Jiddisch deutsch genug?

Warum es auch eine politisch höchst relevante Frage ist, welche Beziehung das Deutsche und das Jiddische haben

von Volker Beck  21.10.2021

Interview

»Das Poetische ist mir wichtig«

Barbara Honigmann über ihr neues Buch und Else Lasker-Schüler

von Eva Lezzi  21.10.2021

Bücher

Lesen in Zeiten der Pandemie

Das israelische Literaturleben hat sich durch Corona stark verändert – zum Vor- oder Nachteil der Leser?

von Anat Feinberg  21.10.2021

Studie

Wie die Juden Galiziens und der Bukowina zu ihren Namen kamen

Johannes Czakais neues Buch beschäftigt sich mit einem Thema, zu dem es noch nicht allzu viel Literatur gibt

von Tilman Salomon  21.10.2021

Biografie

Wer war Leo Baeck?

Michael A. Meyer zeichnet ein vielschichtiges Porträt des liberalen Rabbiners, Intellektuellen und Funktionärs

von Tobias Kühn  21.10.2021

Jugendliteratur

Literarisches Wagnis

Jean-Claude Grumbergs Schoa-»Märchen«

von Katrin Diehl  21.10.2021

Lesebuch

Schnittlauch oder Gipfelglück?

Der »Jüdische Almanach« widmet sich in diesem Jahr unterschiedlichen Ansichten über die Natur

von Alexander Kluy  21.10.2021