Geheimnisse & Geständnisse

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

 12.09.2016 19:27 Uhr

Natalie Portman Foto: imago

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

 12.09.2016 19:27 Uhr

Natalie Portman erwartet offenbar ihr zweites Kind. Wie das Magazin »US Weekly« berichtete, zeigte sich die 35-jährige Schauspielerin und Oscar-Preisträgerin (Black Swan) bei der Premiere des Films Planetarium am vergangenen Donnerstag bei den Filmfestspielen in Venedig auf dem roten Teppich mit Babybauch. Eine offizielle Bestätigung steht bislang zwar noch aus, aber die Fotos sprechen für sich. Portman ist seit August 2012 mit dem Balletttänzer und Choreografen Benjamin Millepied (39) verheiratet. Die beiden hatten sich 2009 bei Dreharbeiten kennengelernt und haben bereits einen fünfjährigen Sohn.

Aly Rajsman ist in Bestform. Die dreifache Olympiasiegerin im Bodenturnen kündigte an, bei den Olympischen Sommerspielen 2020 in Tokio wieder antreten zu wollen. In der Ellen DeGeneres-Show sagte sie, mit zunehmendem Alter werde sie »immer besser«. Nach zwei Goldmedaillen in London 2012 gewann sie auch 2016 in Rio eine Gold- und zwei Silbermedaillen. Mit 22 Jahren ist Kapitänin Rajsman die älteste Turnerin im US-Team. Von ihren Teamkolleginnen wird sie liebevoll »Oma« genannt. Bevor sie für Tokio weitertrainiert, will die ambitionierte Turnerin allerdings eine einjährige Pause einlegen.

Oliver Stone hält von Hillary Clinton ebenso wenig wie von Donald Trump. »Es gibt keine Hoffnung, auf keiner der beiden Seiten«, sagte er der »Zeit« zum US-Präsidentschaftswahlkampf. Kommende Woche läuft sein neuer Film über die Geschichte des Whistleblowers Edward Snowden in den deutschen Kinos an. Am heutigen Donnerstag wird der amerikanische Regisseur und Drehbuchautor (Natural Born Killers, Wall Street) übrigens 70. Mazal Tow!

Susan Sideropoulos war beim Friseur. Auf Instagram kommentierte die 35-Jährige: »Neuer Lebensabschnitt – Neue Frisur«. Bekanntlich neigen ja Frauen dazu, nach dem Ende einer Beziehung ihre Haare abzuschneiden. Ob es bei der ehemaligen GZSZ-Darstellerin und Ehemann Jakob Shtizberg kriselt? In jedem Fall stehen die Zeichen bei Sideropoulos auf Veränderung. bp

Kunst

Dr. Oetker gibt Bild an jüdische Eigentümer zurück

Das Unternehmen gibt ein weiteres Gemälde zurück an die Nachkommen verfolgter jüdischer Besitzer

 20.11.2019

Gedenkstätten

Hunderttausende Dokumente zu NS-Verfolgten online

Das Internationale Zentrum über NS-Verfolgung Arolsen Archives machen Bestand frei zugänglich

 19.11.2019

New York

Preis für Sacha Baron Cohen

Die Anti-Defamation League zeichnet den Schauspieler für sein unorthodoxes Eintreten gegen Vorurteile aus

 19.11.2019

Würdigung

»Die Toten Hosen« mit Julius-Hirsch-Preis geehrt

Die Punkband ist für ihr Engagement gegen Judenhass ausgezeichnet worden

 18.11.2019

Dana von Suffrin

Beobachterin aus Leidenschaft

Der Erfolg ihres Romans »Otto« hat sie überrascht. Im Zentrum steht ein jüdischer Familienpatriarch – der erstaunlich viele Züge ihres eigenen Vaters trägt

von Katrin Diehl  18.11.2019

Heidelberg

Start für »Jüdische Soziale Arbeit«

Studium an der Hochschule für Jüdische Studien vermittelt theoretische Grundlagen und Praxiserfahrung

 18.11.2019