Geheimnisse & Geständnisse

Plotkes

Michael Douglas Foto: Flash 90

Andrej Hermlin und Artur »Atze« Brauner haben sich jüngst auf der Gala der Berliner Boulevard-Zeitung »B.Z.« getroffen und gemeinsam mit Hermlins Sohn ein Selfie gemacht. Viel Zeit hatte der Swingmusiker Hermlin allerdings nicht, denn er war auf dem Weg nach Kenia: »Wir werden in Thumaita, dem Heimatort meiner Frau Joyce, den Spielplatz sanieren. Wir freuen uns, dass wir dafür Spenden vom Rotary-Club Berlin-Zitadelle bekommen«, sagte der Bandleader der B.Z.

Jake Gyllenhaal
hat sich ein wenig vor sich selbst erschrocken. Für das »W Magazine« las er die berühmte Debattierszene aus dem Teenager-Film Clueless laut vor. Und er stellte fest: Er redet auch in etwa so wie die Heldin des Films, Cher Horowitz, gespielt von Alicia Silverstone. »Die Sprache ist die Kleidung der Gedanken«, sagte der britische Gelehrte Samuel Johnson einmal. Aber keine Angst: Schlimmer als die gelbe Strickjacke von Cher Horowitz wird es nicht werden. Wobei Jake Gyllenhaal auch darin bestimmt gut aussehen würde.

Gershom Schwalfenberg ist nicht nur Fotoredakteur beim Spiegel in Hamburg, sondern auch Teil der neuen Image-Kampagne des Wochenmagazins. Gemeinsam mit dem Chefredakteur Klaus Brinkbäumer steht Schwalfenberg – auf dem Bild rechts mit Kippa – vor Entwürfen für den Titel der Zeitung.

Michael Douglas
geht demnächst auf Uni-Tour. Gemeinsam mit Natan Sharansky, dem Chef der Jewish Agency, besucht der Genesis-Preisträger des Jahres 2015 drei Unis. Dort will der amerikanische Schauspieler mit Sharansky über Israel und Antisemitismus sprechen. Douglas sagte: Der Preis habe ihn in seinem Bestreben und in seinem Glauben bestärkt, »dass wir alle mehr dafür tun müssen, dass jüdische Kultur und Glauben blühen«.

Mark Zuckerberg kommt nach Berlin. Am 25. Februar wird der Facebook-Chef den Axel Springer Award für Innovation entgegennehmen – und das in einer seiner Lieblingsstädte. Die Berliner Autofahrer werden das vermutlich nicht liken, denn bei solch hohem Besuch ist eines vorprogrammiert: Stau. kat

Potsdam

Chronist der neuen Weiblichkeit

Das Museum Barberini zeigt Modiglianis Menschenbilder in neuem Licht

von Sigrid Hoff  25.04.2024

München

Ausstellung zeigt Münchner Juden im Porträt

Bilder von Franz von Lenbach und anderen sind zu sehen

 25.04.2024

Los Angeles

Barbra Streisand: Lovesong als Zeichen gegen Antisemitismus

Für die Serie »The Tattooist of Auschwitz« singt sie das Lied »Love Will Survive«

 25.04.2024

Kommentar

AfD in Talkshows: So jedenfalls nicht!

Die jüngsten Auftritte von AfD-Spitzenpolitikern in bekannten Talk-Formaten zeigen: Deutsche Medien haben im Umgang mit der Rechtsaußen-Partei noch viel zu lernen. Tiefpunkt war das Interview mit Maximilian Krah bei »Jung & Naiv«

von Joshua Schultheis  24.04.2024

Meinung

Der Fall Samir

Antisemitische Verschwörungen, Holocaust-Relativierung, Täter-Opfer-Umkehr: Der Schweizer Regisseur möchte öffentlich über seine wirren Thesen diskutieren. Doch bei Menschenhass hört der Dialog auf

von Philipp Peyman Engel  22.04.2024

Essay

Was der Satz »Nächstes Jahr in Jerusalem« bedeutet

Eine Erklärung von Alfred Bodenheimer

von Alfred Bodenheimer  22.04.2024

Sehen!

Moses als Netflix-Hit

Das »ins­pirierende« Dokudrama ist so übertrieben, dass es unabsichtlich lustig wird

von Sophie Albers Ben Chamo  22.04.2024

Immanuel Kant

Aufklärer mit Ressentiments

Obwohl sein Antisemitismus bekannt war, hat in der jüdischen Religionsphilosophie der Moderne kein Autor mehr Wirkung entfaltet

von Christoph Schulte  21.04.2024

TV

Bärbel Schäfer moderiert neuen »Notruf«

Die Autorin hofft, dass die Sendung auch den »echten Helden ein wenig Respekt« verschaffen kann

von Jonas-Erik Schmidt  21.04.2024