Geheimnisse & Geständnisse

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

 17.11.2014 20:53 Uhr

Ayelet Zurer Foto: imago

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

 17.11.2014 20:53 Uhr

Eli Roth ist im Hafen der Ehe angekommen. Der Regisseur (Hostel) und Schauspieler (Inglourious Basterds) hat seine 20 Jahre jüngere Verlobte, Schauspielerin Lorenza Izzo (22), vor Kurzem geheiratet. Das bestätigte jetzt ein Sprecher dem amerikanischen Boulevard-Magazin »People«. Die zweisprachige Hochzeitszeremonie fand in Izzos Heimatland Chile statt. Passend zum beruflichen Umfeld der beiden wurde den Gästen unter anderem Popcorn serviert.

Sarah Silverman fährt ins Heilige Land. Die amerikanische Stand-Up-Comedian wird im Dezember das Jerusalem Jewish Film Festival besuchen und bei der Galavorführung ihrer Show Sarah Silverman: We Are Miracles, für die sie in diesem Jahr mit dem Emmy Award ausgezeichnet wurde, als Ehrengast erwartet. Im Anschluss daran soll sie für ihre Verdienste im Comedy-Bereich geehrt werden. Das letzte Mal war Silverman im Jahr 2011 offiziell in Israel.

Jeff Goldblum sorgt gleich für zwei freudige Nachrichten. Gerade erst gab der Jurassic-Park-Star seiner Freundin, der Luftakrobatin Emilie Livingston (31), in einer romantischen Trauungszeremonie das Ja-Wort. Und schon folgt die nächste Überraschung: Das Paar erwartet Nachwuchs. Das plauderte einer der Hochzeitsgäste gegenüber »Access Hollywood« aus. Jeff und Emilie ergriffen anscheinend die Gunst der Stunde, alle engen Freunde und ihre Familie im berühmten Chateau Marmont in Los Angeles versammelt zu haben, um die Schwangerschaft öffentlich zu machen. Für den 62-jährigen Hollywood-Star ist es das erste Kind. Seine beiden früheren Ehen mit Patricia Gaul (69) und Geena Davis (58) blieben kinderlos.

Ayelet Zurer soll zur Besetzung der Neuverfilmung von Ben Hur stoßen. Die Israelin steckt derzeit in Verhandlungen mit Paramount und MGM und wird laut »The Hollywood Reporter« in dem Remake die Rolle von Naomi übernehmen, die die Mutter des Titelhelden Judah Ben-Hur ist. Zurer ist mit Rollen vertraut, in denen ihr Sohn die Welt verändert, denn in Man of Steel spielte sie bereits die Mutter von Kal-El alias Superman. bp

Essay

Ist Jiddisch deutsch genug?

Warum es auch eine politisch höchst relevante Frage ist, welche Beziehung das Deutsche und das Jiddische haben

von Volker Beck  21.10.2021

Interview

»Das Poetische ist mir wichtig«

Barbara Honigmann über ihr neues Buch und Else Lasker-Schüler

von Eva Lezzi  21.10.2021

Bücher

Lesen in Zeiten der Pandemie

Das israelische Literaturleben hat sich durch Corona stark verändert – zum Vor- oder Nachteil der Leser?

von Anat Feinberg  21.10.2021

Studie

Wie die Juden Galiziens und der Bukowina zu ihren Namen kamen

Johannes Czakais neues Buch beschäftigt sich mit einem Thema, zu dem es noch nicht allzu viel Literatur gibt

von Tilman Salomon  21.10.2021

Biografie

Wer war Leo Baeck?

Michael A. Meyer zeichnet ein vielschichtiges Porträt des liberalen Rabbiners, Intellektuellen und Funktionärs

von Tobias Kühn  21.10.2021

Jugendliteratur

Literarisches Wagnis

Jean-Claude Grumbergs Schoa-»Märchen«

von Katrin Diehl  21.10.2021

Lesebuch

Schnittlauch oder Gipfelglück?

Der »Jüdische Almanach« widmet sich in diesem Jahr unterschiedlichen Ansichten über die Natur

von Alexander Kluy  21.10.2021

Lebensfragen

Geradlinig und empathisch

Was Thomas Meyer in seiner Kolumne rät

von Katharina Schmidt-Hirschfelder  21.10.2021

Chronik

Im Scheinwerferlicht

Alice Brauner schreibt in ihrem Bestseller über ein halbes Jahrhundert Film- und Familiengeschichte

von Ellen Presser  21.10.2021