Geheimnisse & Geständnisse

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

 25.08.2014 18:33 Uhr

Susan Sideropoulos Foto: imago

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

 25.08.2014 18:33 Uhr

Susan Sideropoulos hat es getan. Die Berliner Schauspielerin stellte sich der Ice-Bucket-Challenge und goss sich für den guten Zweck einen mit Eiswasser gefüllten Eimer über den Kopf. Damit ist sie nicht allein: Auch der Berliner Publizist Sergey Lagodinsky und der Student Mike Delberg haben sich auf diese Weise für die Erforschung der Krankheit ALS eingesetzt. Ziemlich cool.

Amy Winehouse ist jetzt eine Statue. Im Londoner Stadtteil Camden Town wird am 14. September eine Bronzestatue der Soul-Sängerin aufgestellt werden. Mitch Winehouse, Amys Vater, sagte: »Amy liebte Camden«, deswegen habe sich die Familie diesen Bezirk für das Denkmal ausgesucht. Es zeigt Winehouse übrigens mit ihrer typischen Frisur, dem Beehive. Amy Winehouse wurde am 23. Juli 2011 tot aufgefunden – mit über vier Promille Alkohol im Blut.

Daniel Hope liebt die Musik, hat aber auch eine Leidenschaft fürs Kino. Im Interview mit dem Magazin »Focus« gab sich der Geiger als Kinoliebhaber zu erkennen. Er sitze am liebsten »am Nachmittag in einem fast leeren Saal«. Leider aber komme er viel zu selten dazu. Am Ende schaue er sich die Filme dann doch meistens auf dem iPad im Flugzeug an, sagte Hope.

Guy Barnea ist nicht so schnell geschwommen wie geplant. Der israelische Sportler wurde bei den Schwimm-Europameisterschaften in Berlin am vergangenen Wochenende im Finale über 50 Meter nur Fünfter. Er schwamm diese Strecke in 25,5 Sekunden. Im Vorlauf hatte Barnea die gleiche Distanz in 24,99 Sekunden zurückgelegt.

Billy Crystal hat den kürzlich verstorbenen Schauspieler Robin Williams bei der Emmy-Verleihung, die am Montagabend in Los Angeles stattfand, gewürdigt. »Jedes Mal, wenn man ihn gesehen hat – im Fernsehen, in Filmen, Nachtklubs, Arenen, Krankenhäusern oder am Bett eines sterbenden Mädchens auf ihren letzten Wunsch hin –, hat er uns alle zum Lachen gebracht«, sagte Crystal. kat

Los Angeles

US-Regisseure zeichnen Sam Mendes für »1917« aus

Der Award für das beste Regiedebüt ging an die Israelin Alma Har’el

 26.01.2020

»Messiah«

Der Erlöser spricht Iwrit

Die Serie verlegt die Ankunft des Gesalbten in die Gegenwart

von Sophie Albers Ben Chamo  25.01.2020

Dresden

Verhandlungen über Jüdisches Museum

Pläne für Museumsgebäude werden konkreter – möglicher Standort ist der Alte Leipziger Bahnhof

 24.01.2020

Berlin

Beuth-Hochschule wird umbenannt

Namensgeber Christian Peter Beuth war Antisemit – eine Ausstellung soll seine judenfeindliche Haltung thematisieren

 24.01.2020

Hören!

Zeugen sterben, Dinge erinnern

Der Deutschlandfunk widmet eine »Lange Nacht« den letzten Habseligkeiten der Ermordeten in Auschwitz

 24.01.2020

Wuligers Woche

Rat und Schläge

Wenn Medien nichts mehr einfällt, gibt es immer noch das Jüdische Museum Berlin

von Michael Wuliger  23.01.2020

Literatur

Auf eine Suppe in Stuttgart

Eine Erinnerung an den israelischen Schriftsteller Aharon Appelfeld sel. A.

von Anat Feinberg  23.01.2020

Geheimnisse & Geständnisse

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

von Katrin Richter  23.01.2020

Glosse

Der Rest der Welt

Szenen einer Ehe oder Tscholent ist besser als Frauenfußball

von Beni Frenkel  23.01.2020