Geheimnisse & Geständnisse

Plotkes

Lektüre im Toten Meer: Michael Douglas

Michael Douglas hat seinen Israel-Urlaub sichtlich genossen. Auf seiner Facebook-Seite postete der Schauspieler das Klassiker-Foto vom Toten Meer: Douglas mit einer Zeitschrift in der Hand auf dem Wasser schwebend. Nach der Barmizwa-Feier seines Sohnes und dem Besuch der Jerusalemer Altstadt war der Abstecher zum Toten Meer einer der Stopps auf Douglas’ Reise. Begleitet wurde er von seiner Frau, der Schauspielerin Catherine Zeta-Jones, die auch das Bild am Toten Meer gemacht hat.

Indira Weis hat sich getrennt. Die Sängerin und ihr Kollege Manny Marc waren seit drei Jahren ein Paar. Wie bild.de berichtete, soll Weis bereits aus der gemeinsamen Wohnung in Berlin ausgezogen sein. Die beiden Stars hatten sich 2011 bei Dreharbeiten kennengelernt.

Tori Spelling hat öffentlich über ihre Eheprobleme gesprochen. In der Talkshow Good Morning America sagte die Schauspielerin: »Das Leben ist ein stetiges Arbeiten, und das gilt auch für unsere Beziehung, aber wir gehen in die richtige Richtung.« Spelling, die in den 90er-Jahren mit der Teenie-Serie Beverly Hills 90210 Erfolge feierte, ist mit Dean McDermott verheiratet.

Sarah Jessica Parker hat eine neue TV-Rolle. Die Sex and the City-Schauspielerin verkörpert in der Fernsehserie Busted: A Tale Of Corruption And Betrayal In The City Of Brotherly Love eine – wie könnte es anders sein – Journalistin. Darin hat sie ja Übung, denn in ihrer bekanntesten Rolle als Carrie Bradshaw deckte sie so das eine oder andere Skandälchen auf. Die neue Serie soll allerdings ernsthafter sein.

David Guetta hilft Miley Cyrus. Der DJ ist überzeugt, den perfekten Song für sie gefunden zu haben. In einem Interview mit dem britischen Sender Capital FM sagte Guetta: »Wir haben einen Song, für den sie so perfekt wäre. Der Song ist wie für sie gemacht. Ich dachte mir: ›Wer könnte das zustande bringen?‹ Sie wäre absolut perfekt.« kat

TV-Tipp

Der Vater der Roboter blickt in die Zukunft

Die Ideen von Kult-Autor Isaac Asimov leben weiter. Arte zeigt jetzt eine Dokumentation über den Schriftsteller

von Christof Bock  04.10.2022

Symposium

Fast ein Präsident

Das Jüdische Museum Berlin beleuchtet das schwierige Verhältnis Albert Einsteins zum Zionismus

von Gernot Wolfram  04.10.2022

Antisemitismus

»Die Vorgänge um die documenta erschüttern mich noch immer« 

Zu Beginn des neuen jüdischen Jahres hat der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, die Vorgänge um die documenta als das erschütterndste Ereignis des vergangenen Jahres bezeichnet

 01.10.2022

Geheimnisse und Geständnisse

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

von Katrin Richter, Sophie von Zitzewitz  01.10.2022

New York

Comedy von der Fischtheke

Einst trafen sich Tom Hanks und Meg Ryan im Film »e-m@il für Dich« bei »Zabar’s« an der Kasse – und verhalfen dem New Yorker Delikatessenladen mit ukrainischen Wurzeln zu Weltruhm. Willie Zabar arbeitet dort in vierter Generation – und nutzt das für seine Comedy

von Christina Horsten  30.09.2022

Erinnerung

Versteckt in Bonn

Selbst ihr Ehemann wusste nicht Bescheid: Eine Bonnerin versteckte eine jüdische Familie aus Köln vor den Nazis

von Leticia Witte  30.09.2022

Berlin

»Fehler der Vergangenheit anerkennen«

Die US-Botschaft präsentierte eine neue Dokumentation zur Rolle der USA während des Holocaust

 29.09.2022

Debatte

Verbotene rechte Geste oder harmlose Aufforderung ans Publikum?

Ein Auftritt der früheren RTL-Dschungelkönigin und Ballermann-Sängerin Melanie Müller in Leipzig hat die Polizei auf den Plan gerufen. Die 34-Jährige wehrt sich gegen Vorwürfe

 29.09.2022

Roman

Jan Faktor erhält Wilhelm-Raabe-Literaturpreis

Das prämierte Buch »Trottel« des jüdischen Autors steht auch auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis

 28.09.2022