Hochwasser

»Mein Vater ist in Sicherheit«

Der israelische TV-Koch Tom Franz ist betroffen über die Situation in den überfluteten Gebieten in NRW

 16.07.2021 13:55 Uhr

Tom Franz Foto: PR

Der israelische TV-Koch Tom Franz ist betroffen über die Situation in den überfluteten Gebieten in NRW

 16.07.2021 13:55 Uhr

Die Hochwasserkatastrophe im Westen Deutschlands bewegt viele Menschen in ganz Deutschland und auch in Israel. Der TV-Koch Tom Franz hat in einem berührenden und sehr persönlichen Instagram-Post am Freitagnachmittag seine Anteilnahme für die Betroffenen der verherenden Überschwemmungen geäußert: »Mein Herz ist bei meiner Familie, meinen Freunden und den Menschen in NRW.«

Bilder Seine Heimat aus der Ferne in diesem Zustand zu sehen, sei sehr hart. »Mein Haus steht unter Wasser, es gibt so viele Schäden. Gott sei Dank ist mein Vater in Sicherheit.« Die Bilder und Videos seien, so Franz, »herzzerbrechend«. »Das sind die Zeiten, in denen es unglaublich schwer ist, so weit von den Lieben entfernt zu sein«, schrieb der gebürtige Kölner.

In Nordrhein-Westfalen sind nach Angaben des Bundesamtes für Bevölkerung und Katastrophenschutz (BBK) in Bonn 23 Städte und Landkreise von Überschwemmungen betroffen. Das dortige Innenministerium sprach am Freitag von 43 Toten. Die Feuerwehr rettete am Donnerstagabend im Kreis Heinsberg drei schwer verletzte Menschen aus dem Fluss Wurm, die zu ertrinken drohten. kat/dpa

Los Angeles

Scarlett Johansson erhält »Movie Star«-Preis

Die Anwärter und Gewinner werden ausschließlich von Fans gewählt

 08.12.2021

Louis Fürnberg

Linientreuer Dichter

Sein Lied »Die Partei hat immer recht« war die heimliche Hymne der SED. Über den Verfasser ist jetzt ein Buch erschienen

von Tobias Kühn  08.12.2021

TV-Tipp

Zurück nach Berlin?

Eine neue Reportage auf Arte über Londons Juden nach dem Brexit

von Christof Bock  07.12.2021

Streaming

Midge macht weiter

Die Erfolgsserie »The Marvelous Mrs. Maisel« geht demnächst in die vierte Staffel – endlich!

 07.12.2021

Los Angeles

Grammys ohne Drake

Der kanadisch-jüdische Rapper zieht seine Nominierungen für den begehrten Musikpreis zurück

 07.12.2021 Aktualisiert

Medien

Indendant der Deutschen Welle: Grundsätze zu Antisemitismus und Israelhass unverhandelbar

Peter Limbourg: »Hier geht es einfach um private, widerliche Äußerungen Einzelner«

 07.12.2021

New York

Investment-Banker darf keine Antiquitäten mehr kaufen

Der 80-Jährige Michael Steinhardt händigte den Behörden rund 180 illegal erworbene antike Werke aus

 07.12.2021

Literatur

Gefangen im inneren Ghetto

Ein jüdischer Pole flieht vor dem Zweiten Weltkrieg nach Argentinien – und wird dort von Schuldgefühlen zerfressen

von Anina Valle Thiele  06.12.2021

»ZEITGeschichte«

Ohne Klischees

Das neues Magazin der »ZEIT« beschreibt jüdisches Leben in Deutschland im Laufe der Jahrhunderte

von Alexander Friedman  06.12.2021