Rock

KISS gibt Konzert für Haie

Spielen auch für Haie: Kiss Foto: dpa

Die Rockgruppe Kiss will ein Konzert für Haie geben, und acht Fans sollen von einem kleinen U-Boot aus die Reaktion der Meeresräuber auf die Musik beobachten. Es soll am 18. November vor der südaustralischen Küste im Rahmen einer Werbeveranstaltung für Airbnb stattfinden.

Frequenzen »Erst war ich etwas verblüfft, aber sie erklärten, dass Haie von niedrigen Frequenzen angezogen werden und deshalb auch von Rock’n’Roll«, sagt KISS-Sänger und -Gitarrist Paul Stanley. »Da wir sowieso in Australien sein werden, gibt das einem Konzert Down Under eine ganz neue Bedeutung.« Kiss sind im November im Rahmen ihrer »The Final Tour Ever« in Australien.

Die Rock-Veteranen werden nicht unter Wasser spielen, sondern auf einem Boot, von dem die Musik mit einem Unterwasser-Lautsprechersystem ins Meer übertragen wird. Fans können sich am 14. Oktober auf der Webseite um einen der acht Beobachtungsplätze im Tauchboot bewerben, der 50 Dollar (45 Euro) kostet. Vergeben werden sie nach dem Prinzip, wer zuerst kommt, mahlt zuerst.

Tiere Das Event bei Port Lincoln ist Teil der Airbnb Animal Experiences, einem Konzept, bei dem statt in erster Linie ein menschliches Publikum Tiere unterhalten werden sollen. Einnahmen daraus sollen für wohltätige Zwecke gespendet werden, sagt die Buchungsplattform.

»Ich weiß nicht, wie viel von uns die Haie aushalten«, witzelt Stanley. »Ich hoffe, sie kennen »Rock And Roll All Nite«. So seltsam es klingt, völlig neu sind Unterwasserkonzerte nicht. In den Florida Keys gibt es seit 35 Jahren das Underwater Music Festival.

Hamburg

Vom Nazi-Bau zur Luxus-Oase

In einem Villenviertel wurde ein denkmalgeschützter NS-Bau zur Wohnanlage umgebaut

von Taylan Gökalp  06.08.2020

»Jägerin und Sammlerin«

Mama ist immer da

Lana Lux erzählt in ihrem Roman eine Mutter-Tochter-Geschichte

von Lena Gorelik  06.08.2020

Finale

Der Rest der Welt

Wie mir die »Auto Bild« beim Deutschwerden geholfen haben könnte

von Eugen El  06.08.2020

Zahl der Woche

81 Fütterungsstationen

Fun Facts und Wissenswertes

 06.08.2020

Lebensläufe

Lewald, Benjamin und all die anderen

Roswitha Schieb erinnert in ihrem Essayband »Risse« an Protagonisten der »deutsch-jüdischen Symbiose«

von Marko Martin  06.08.2020

»The Vigil«

Austreibung des Bösen

Eine chassidische Gemeinde in New York bildet den Hintergrund für den Horrorfilm, der von Trauer und Schuld erzählt

von Alexandra Seitz  06.08.2020

Debatte

An der Realität vorbei

Die 60 Verfasser des Offenen Briefs blenden die Erfahrungen mit israelbezogenem Antisemitismus aus

von Julia Bernstein  06.08.2020

Wuligers Woche

Und grüß mich nicht Unter den Linden

Warum ich froh bin, manche Mitjuden nicht sehen zu müssen

von Michael Wuliger  06.08.2020

Geheimnisse & Geständnisse

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

von Katrin Richter  06.08.2020