Emmy Awards

Julia Louis-Dreyfus beste Comedy-Darstellerin

Siegerpose: Julia Louis-Dreyfus bei der Emmy-Verleihung in Los Angeles am Sonntag Foto: dpa

Julia Louis-Dreyfus ist bei der Emmy-Verleihung in Los Angeles für ihre Rolle als Vizepräsidentin Selina Meyer in der Serie Veep als beste Comedy-Darstellerin ausgezeichnet worden.

In der Kategorie beste Comedy gewann die HBO-Serie ebenfalls und wurde mit dem wichtigsten Preis im amerikanischen Fernsehen geehrt. Damit ist Veep, in Deutschland bei Sky ausgestrahlt, nun schon zum dritten Mal in Folge die beste Comedy-Sendung.

»seinfeld« Für ihre Rolle als US-Vizepräsidentin hat Julia Louis-Dreyfus bereits von 2012 bis 2017 sechsmal in Folge die Auszeichnung als beste Comedy-Hauptdarstellerin erhalten. Den Durchbruch zur Kultdarstellerin schaffte die 56-jährige Schauspielerin bereits in den 90er-Jahren mit ihrer Rolle der Elaine Benes in der Sitcom Seinfeld.

Erst vor zwei Wochen wurde bekannt, dass mit der siebten Veep-Staffel die Serie beendet wird. »Es ist wahr, aber verzweifelt nicht, weil wir noch die ganze Staffel 7 zu schreiben und zu filmen haben«, teilte Julia Louis-Dreyfus Anfang September auf Twitter mit. HBO-Chef Casey Bloys sprach daraufhin von einem »bittersüßen« Beschluss, die Serie auslaufen zu lassen.

»Wir und alle Beteiligten lieben die Show«, betonte Bloys, »aber wir respektieren die Entscheidung der Produzenten, Selina Meyers atemberaubende Reise nach so viel Kritikerlob und Auszeichnungen zu einem Ende zu bringen.« ja

Gedenken

Pionier der Pressefotografie

Vor 80 Jahren wurde Erich Salomon in Auschwitz ermordet

von Jürgen Prause  24.06.2024

Köln

Bau des jüdischen Museums wird erneut teurer

Es ist inzwischen fast drei Mal so teuer wie geplant

 24.06.2024

Europameisterschaft

Schweizer Kleinbruderkomplexe und deutsche Hochnäsigkeit

Der Fußball zwingt Nicole Dreyfus zu dieser Glosse

von Nicole Dreyfus  23.06.2024

Aufgegabelt

Schakschuka mit Kichererbsen

Rezepte und Leckeres

 23.06.2024

Münchner Kammerspiele

Am Ende gibt es keine Erlösung

Das Jewish Chamber Orchestra brachte Philip Glassʼ Kammeroper »In The Penal Colony« auf die Bühne

von Vivian Rosen  23.06.2024

Literatur

Harte Knochen

In ihrem Romandebüt beschreibt Kristin Rubra eine Liebe zwischen einer Deutschen und einem US-Juden

von Frank Keil  23.06.2024

Kunst

Farbmagier in Wiesbaden

Die Retrospektive zu Max Pechstein hält Überraschungen bereit

von Dorothee Baer-Bogenschütz  23.06.2024

Musik

»Rock ʼnʼ Roll ist Freiheit«

Bob Gruen über das perfekte Foto, New York und sein erstes Konzert

von Katrin Richter  21.06.2024

Köln

»Zweiflers«-Schauspieler: Jiddisch sollte nicht verschwinden

Leider handle es sich um eine Sprache der vergangenen Generation, sagt Mike Burstyn

 21.06.2024