Veranstaltungen

»Bridging the Gap«

Foto: pr

»Bridging the Gap« – »Den Spalt überbrücken« heißt eine neue Dialogreihe des Vereins zur Förderung des Israel-Museums e.V. und des Thalia-Theaters in Hamburg. Eröffnet wird die Reihe am Montag, den 21. Januar um 20 Uhr mit einer Podiumsdiskussion zum Thema »Wo bleiben die Intellektuellen in der europäischen Krise?«.

Das Panel ist prominent besetzt. Es diskutieren Daniel Cohn-Bendit, Europa-Abgeordneter der Grünen, der ehemalige Bundeskulturminister und SPD-Politiker Michael Naumann, Alain Ehrenberg vom Pariser Forschungsinstuitut CESAMES, Gesine Schwan, ehemalige Beauftragte der Bundesregierung für deutsch-polnische Angelegenheiten und der frühere Botschafter Polens in Deutschland, Janusz Reiter.

Identität Mit einem eminent jüdischen Thema wird sich die zweite Veranstaltung am Sonntag, den 3. März um 11 Uhr befassen: »Jüdische Identität in Europa – zwischen Anpassung und Selbstfindung«.

Bei der Matinee versuchen der Hamburger Rabbiner Shlomo Bistritzky, die Publizistin Isolde Charim, Michel Friedman und die Schriftstellerin Julya Rabinowich die Fragen zu beantworten: Wie sehen jüdische Lebenswelten und Alltagskultur in Deutschland und in Europa aus? Und was ist die Zukunft des Judentums außerhalb Israels? ja

www.thalia-theater.de

Kunst

»Das Tote Meer brennt«

Sigalit Landau erstellt Salzkunstwerke. Ginge es nach ihr, würde das Tote Meer zu einem Ort, wo Nachbarn merken, dass sie gemeinsam handeln müssen

von Andrea Krogmann  01.02.2023

Musik

Lahav Shani wird Chefdirigent der Münchner Philharmoniker

Der israelische Dirigent gilt als größtes Talent seiner Generation

 01.02.2023

Musik

Jüdische Gemeinde Frankfurt begrüßt geplante Konzertabsage

Planungsdezernent der Stadt: »Die Kunstfreiheit hört da auf, wo es klar antisemitisch wird«

 31.01.2023

Kunst

Zentrum der Moderne

Das Jüdische Museum Berlin zeigt die Ausstellung »Paris Magnétique. 1905–1940«

von Sabine Schereck  31.01.2023

Fernsehen

»Ein Tag in Auschwitz«

Bei Arte laufen heute zwei sehenswerte Dokus über Opfer und Täter der Schoa

von Jan Lehr  31.01.2023

Rock

50 Jahre Kiss

Das Make-up war noch spärlich. Feuerwerk gab es nicht. Und vor der Bühne standen nur wenige Leute. Den ersten Auftritt der US-Rockband Kiss hat kaum jemand mitbekommen. Doch es war der Startschuss für eine Weltkarriere. Im Sommer sind Kiss wieder in Deutschland

von Philip Dethlefs  30.01.2023

Literatur

Am Rand der Barbarei

Provokateur und glänzender Selbstdarsteller: Vor 100 Jahren wurde Norman Mailer geboren

von Mario Scalla  30.01.2023

Konzerttipp

Jüdische Choräle in Berlin-Kreuzberg

Das »Jewish Choral Book«: Israelis und Deutsche singen gemeinsam hebräische Hymnen

 30.01.2023 Aktualisiert

Frankfurter Schule

Revolutionäre Intellektuelle

Vor 100 Jahren wurde das wegweisende Institut für Sozialforschung gegründet

von Ralf Balke  28.01.2023