Berlin

Anne Frank Zentrum bekommt neue Direktorin

Foto: Anne Frank Zentrum, Foto: Ruthe Zuntz

Die Historikerin Veronika Nahm (42) übernimmt ab 1. Juni die Leitung des Anne Frank Zentrums in Berlin. Sie folgt als Direktorin Patrick Siegele, wie die Organisation am Dienstag in Berlin ankündigte. Siegele wechselt demnach zu »erinnern.at«, dem Institut für Holocaust Education des österreichischen Bildungsministeriums.

Nahm sei »eine ausgesprochene Expertin der inklusiven historischen Bildung zum Holocaust für Kinder und Jugendliche«, erklärte der Vorstandsvorsitzende und Mitbegründer des Anne Frank Zentrums, Ulrich Funk.

PARNTER Das Anne Frank Zentrum ist die deutsche Partnerorganisation des Anne Frank Hauses in Amsterdam. Mit Ausstellungen und Bildungsangeboten erinnert es an die junge Jüdin Anne Frank (1929-1945), deren Tagebuch berühmt wurde. Sie schrieb es, als sie sich mit ihrer Familie vor den Nationalsozialisten versteckte. Später starb Frank im Konzentrationslager Bergen-Belsen.

Nahm leitete seit 2014 den Bereich der Berliner Ausstellung und Pädagogik des Anne Frank Zentrums. Sie studierte in München, Berlin und Paris Geschichte und Jura. Von 2004 bis 2007 arbeitete sie für den Bereich Bildung und Vermittlung des Deutschen Historischen Museums. kna

Kino

Warum Scarlett Johansson Disney verklagt

Eine Superheldin zieht gegen einen Unterhaltungsriesen ins Feld: Alles deutet auf einen hitzigen Kampf hin

von Barbara Munker  30.07.2021

Justiz

»Wir tolerieren keine Hassrede«

Der BGH entscheidet, dass Facebook vor einer Sperre die Nutzer informieren und anhören muss

von Anja Semmelroch  29.07.2021

NS-Zeit

Die »Ghetto Girls«

Judy Batalion, Enkelin von Holocaust-Überlebenden, erinnert an vergessene jüdische Freiheitskämpferinnen

von Christiane Laudage  29.07.2021

Zum 100. Geburtstag

»Ikone der jüdischen, israelischen und zionistischen Kultur«

Israels Nationalbibliothek digitalisiert den Nachlass der Widerstandskämpferin und Dichterin Hannah Senesh

 29.07.2021

Stuart Weitzman

»Schuhe sind meine Goldmedaillen«

Schon der Vater besaß eine Schuh-Fabrik – der Sohn wurde zum Designer der Stars. Jetzt wird er 80 Jahre alt

von Christina Horsten  29.07.2021 Aktualisiert

Geheimnisse & Geständnisse

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

von Katrin Richter  29.07.2021

SchUM-Städte

Das Zentrum von Aschkenas

Speyer, Worms und Mainz werden in die UNESCO-Weltkulturerbeliste aufgenommen. Damit erhalten erstmals jüdische Stätten in Deutschland diesen Titel

von Frank Olbert  29.07.2021

Festspiele

Herr H., das Böse und der Geniestreich

Dmitri Tcherniakov schickte den »Fliegenden Holländer« auf Zeitreise – Barrie Kosky inszenierte zum letzten Mal die »Meistersinger«

von Maria Ossowski  29.07.2021

Glosse

Der Rest der Welt

Suche Job, biete Lieblingsbuch

von Beni Frenkel  28.07.2021