Kalifornien

Waldbrände vernichten jüdisches Sommercamp

Seit Sonntag breiten sich die Waldbrände in Kalifornien aus – in einigen Orten wurde der Notstand ausgerufen. Foto: dpa

Die Waldbrände, die sich seit Sonntag in mehreren Gegenden Kaliforniens ausbreiten, zwingen Zehntausende Menschen, ihre Häuser zu verlassen. In einigen Orten wurde der Notstand ausgerufen. Mindestens zehn Menschen kamen bereits ums Leben.

Wie die Jewish Telegraphic Agency meldete, zerstörten die Feuer auch ein reformjüdisches Ferienlager nördlich von San Francisco. Es dient jeden Sommer rund 1400 Kindern zur Erholung.

»Schockiert und traurig müssen wir mitteilen, dass die Mehrheit der Gebäude in unserem geliebten ›Camp Newman‹ zerstört worden ist«, heißt es auf der Facebook-Seite des Camps.

sicherheit
Jetzt im Herbst ist das Sommerlager außer Betrieb. Aber alle Menschen, die dauerhaft auf dem Gelände leben, sowie die zum Camp gehörenden Torarollen wurden in Sicherheit gebracht, bevor die Feuer das Lager erreichten.

»Wir sind den Ersthelfern und Feuerwehrleuten, die versucht haben, unsere Lagergebäude zu retten, so dankbar«, heißt es in dem Facebook-Post. »Wir denken an diese heldenhaften Menschen und schließen sie in unsere Gebete ein – während sie weiterhin daran arbeiten, die Menschen und Orte in der Umgebung zu schützen.« ja

Weißrussland

Verschwörung in Belarus

Staatspropaganda verbreitet Antisemitismus

von Alexander Friedman  16.10.2021

Washington

»Wir müssen die Welt vor dem Bösen schützen«

Israel wählt im Atomstreit mit Iran deutliche Worte

 14.10.2021 Aktualisiert

Raumfahrt

»Es war unbeschreiblich«

Die »Star Trek«-Ikone William Shatner ist mit 90 Jahren der älteste je ins All gereiste Mensch

von Christina Horsten  13.10.2021

Schweden

Ideen gegen den Hass

In Malmö wurde die globale Antisemitismus-Konferenz eröffnet

 13.10.2021

Österreich

Zu Besuch in der Geschichte

Seit 40 Jahren lädt der Jewish Welcome Service ehemalige jüdische Wiener sowie deren Nachfahren in die Donaustadt ein und hilft ihnen bei der Spurensuche

von Stefan Schocher  13.10.2021

Australien

»Glücklichster Mann auf Erden« gestorben

Der 101-jährige Leipziger Jude und Schoa-Überlebende Eddie Jaku lebte seit 1950 in Sydney

 13.10.2021

Russland

Am Zug

Der 31-jährige Jan Nepomnjaschtschi könnte der nächste Schachweltmeister werden

von Denis Trubetskoy  12.10.2021

USA

»Captain Kirk« fliegt ins All

Der Flug von »Star Trek«-Ikone William Shatner mit der Raumfahrtkapsel von Jeff Bezos wurde um einen Tag verschoben

von Christina Horsten  12.10.2021

Griechenland

Halbherzige Entschuldigung

Nach Kritik des Zentralrats distanziert sich der neue Gesundheitsminister Thanos Plevris von seiner antisemitischen Vergangenheit

von Wassilis Aswestopoulos  09.10.2021