Italien

Spenden für den guten Zweck

Foto: Getty Images

Mithilfe von Spenden will die Union der jüdischen Gemeinden in Italien (UCEI) ihre Sammlung von 8000 Büchern und Torarollen aus dem 16. bis 19. Jahrhundert restaurieren. 2000 Bücher der Sammlung sollen an jene gehen, die mindestens 200 Euro spenden, berichtete die »Jerusalem Post« am Montag.

rabbinerschule Zu den Büchern gehört demnach die Sammlung der italienischen Rabbinerschule, die 1943 unter den Nationalsozialisten nach Deutschland gesandt und nach dem Krieg zurück nach Italien gebracht wurde.

Ferner beinhaltet sie laut dem Bericht auch Bände, die während der Flut in Florenz 1966 gerettet werden konnten. »Diese Sammlung umfasst viele unterschiedliche Arten von Büchern, darunter Bücher, die einzigartig sind«, sagte der Oberrabbiner von Rom, Riccardo Di Segni.  kna

Salzburg

Trauer um Marko Feingold

Der älteste Schoa-Überlebende Österreichs starb im Alter von 106 Jahren

 20.09.2019

Interview

»Wir müssen Vorbilder sein«

Pinchas Goldschmidt über den jüdisch-muslimischen Dialog und ein Treffen in Italien

von Michael Thaidigsmann  19.09.2019

Matera

Gemeinsam für Religionsfreiheit

In der europäischen Kulturhauptstadt treffen sich 15 Rabbiner und Imame zu Gesprächen

von Michael Thaidigsmann  19.09.2019

USA

Offenbar kein Hassverbrechen

In Minnesota brannte eine Synagoge nieder – Tatverdächtiger ist ein Obdachloser

von Tobias Kühn  19.09.2019

Grossbritannien

»It’s zakable!«

Der Dance-Pop-Sänger und Songwriter Zak Abel macht Karriere im Musikgeschäft

von Daniel Zylbersztajn  19.09.2019

Reportage

Seit 2500 Jahren in Chalkida

Auf Euböa lebt die älteste romaniotische Gemeinde Europas. Ein Besuch auf der griechischen Insel

von Wassilis Aswestopoulos  18.09.2019