Ukraine

Parlament stellt Judenhass unter Strafe

Eine Sitzung des ukrainischen Parlaments in Kiew Foto: imago images/ITAR-TASS

Das Parlament der Ukraine, die Werchowna Rada, hat einem Medienbericht zufolge ein Gesetz beschlossen, das antisemitische Äußerungen und Taten unter Strafe stellt. Einer entsprechenden Änderung des ukrainischen Strafgesetzbuches stimmte am Dienstag eine große Mehrheit der Rada-Abgeordneten zu.

Demnach sind je nach Schwere und Ausprägung der Taten Geldstrafen in Höhe von etwa 100 bis zu 500 Euro, Freiheitsstrafen von zwei bis zu acht Jahren sowie zeitlich befristete Verbote, bestimmte Ämter oder Tätigkeiten auszuüben, vorgesehen.

Das Strafmaß soll variieren, je nachdem, ob die antisemitischen Äußerungen oder Taten mit Gewalt, Betrug oder Drohungen einhergingen. Die höchsten Strafen sind für Taten von organisierten Gruppen oder mit schwerer Folge vorgesehen. Das Gesetz befand sich seit Februar 2021 in der Ausarbeitung und Abstimmung. ja

Ungarn

Lernort am Balaton

Ein kleines Ausstellungshaus informiert über jüdische Wissenschaftler und Künstler

von György Polgár  25.05.2022

Nachruf

Trauer um Schoa-Überlebenden Elie Buzyn

Der französische Zeitzeuge starb im Alter von 93 Jahren

 24.05.2022

USA

Pionier aus den Rockies

Jared Polis ist der erste jüdische Gouverneur des Bundesstaats Colorado

von Katja Ridderbusch  23.05.2022

Tunesien

Tausende zum Fest in der Synagoge

Auf Djerba feierten Juden aus aller Welt Lag BaOmer – nach zwei Jahren Corona-Pause auch zahlreiche Israelis

 23.05.2022

Ukraine

Sicher in Uman

Viele Menschen finden im jüdischen Viertel Schutz vor Putins Krieg

von Aleksander Palikot, Maria Tymoshchuk  22.05.2022

USA

Kongress-Abgeordneter: »Lufthansa muss sich erklären«

Der Republikaner Chris Smith zeigte sich entsetzt über die Behandlung orthodoxer Juden durch die Fluggesellschaft

von Michael Thaidigsmann  17.05.2022

Ukraine

Wie ein Sozialwerk

Warum die jüdische Gemeinde auch in Kriegszeiten so effektiv arbeiten kann und im ganzen Land sehr angesehen ist

von Vyacheslav Likhachev  17.05.2022

USA

Erste Erkenntnisse: Supermarkt-Attentat auch antisemitisch motiviert

Bei dem Amoklauf in einem Supermarkt in Buffalo wurden zehn Menschen erschossen und drei weitere verletzt

 16.05.2022

USA

Differenzen überbrücken

Ein Projekt in Miami bringt junge Leute aus der jüdischen Gemeinschaft und der Black Community zusammen

von Daniel Killy  16.05.2022