Paris

Neuer Oberrabbiner für Frankreich

Haïm Korsia Foto: Alain Azria

Frankreichs jüdische Gemeinschaft hat Haïm Korsia zu ihrem neuen Oberrabbiner gewählt. Der 51-jährige bisherige Militärrabbiner aus Lyon erlangte am Sonntag im zweiten Wahlgang mit 131 von insgesamt 316 Stimmen die nötige relative Mehrheit.

Rabbiner Olivier Kaufmann, der das Amt des Oberrabbiners seit vergangenem Jahr kommissarisch ausübte, erhielt 97 Stimmen. Insgesamt standen neun Rabbiner zur Wahl.

Favorit Korsia galt vor der Wahl als einer der Favoriten für die Wahl zum Oberrabbiner, dessen Amtsdauer sieben Jahre umfasst. Er war bereits Gemeinderabbiner in Reims. Korsia gilt als sehr erfahren; in der Vergangenheit arbeitete er eng mit dem früheren Oberrabbiner Gilles Bernheim und dessen Vorgänger Joseph Sitruk zusammen.

Das Amt des französischen Oberrabbiners war seit mehr als einem Jahr vakant. Der ebenso beliebte wie langjährige Oberrabbiner Gilles Bernheim musste im April 2013 wegen einer Plagiatsaffäre zurücktreten, nachdem er zugegeben hatte, in zwei seiner Bücher von anderen Autoren abgeschrieben zu haben. Nach Medienanfragen gestand Bernheim außerdem, unrechtmäßig einen akademischen Titel im Fach Philosophie geführt zu haben. ja

USA

Die Diplomatin

Vize-Außenministerin Wendy Sherman verfügt über besonderes Verhandlungsgeschick. Wird es ihr gelingen, einen Angriff Putins auf die Ukraine zu verhindern?

von Michael Thaidigsmann  23.01.2022

Südafrika

Jude, Brite, Zulu

Zwei Jahre nach seinem Tod erscheint die Autobiografie des Sängers und Aktivisten Johnny Clegg

von Markus Schönherr  22.01.2022

USA/Grossbritannien

Jüdische Gemeinden in Alarmbereitschaft

Nach der Geiselnahme durch einen offenbar islamistisch motivierten Briten in Texas gibt es Sorge vor neuen Angriffen

 21.01.2022

Einspruch

Das unbequeme A-Wort

Daniel Killy fordert nach der Geiselnahme in der Synagoge in Texas, Judenhass als Motiv konsequent zu benennen

von Daniel Killy  20.01.2022

USA

Traumatische Stunden

Nach der Geiselnahme in der Synagoge versucht die Gemeinde in Colleyville, in den Alltag zurückzufinden

von Daniel Killy  20.01.2022

Srebrenica-Bericht

Empörung über Gideon Greif hält trotz »Klarstellung« an

Der israelische Historiker rechtfertigt sich für seinen Srebrenica-Bericht – doch die Kritik an ihm wird immer stärker

von Michael Thaidigsmann  20.01.2022

Spanien

Der »Engel von Budapest«

Der Diplomat Ángel Sanz Briz rettete 5000 ungarischen Juden das Leben – in Madrid liegt jetzt eine Namensliste aus

von Andreas Knobloch  19.01.2022

Halacha

Wer gehört dazu?

Die Debatte um sogenannte Vaterjuden wird seit Jahrzehnten in vielen Ländern geführt. Ein Überblick

von Jérôme Lombard  19.01.2022

Synagoge Colleyville

Geiselnehmer war britischem Geheimdienst MI5 bekannt

Laut Bericht ist unklar, wie der vorbestrafte Mann in die USA fliegen konnte

 18.01.2022